Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ein vorübergehender Auslandsaufenthalt kann doch nicht zum Verlust des Kindergeldes führen, oder?

| 10.04.2012 18:32 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel


Ich lebe seit der geburt meiner tochter in mexico, habe aber mieteinnahmen in D und meinen wohnsitz in D immer beibehalten. Ein kindergeldantrag wurde damals abgelehnt, weil mexico nicht zu den laendern gehoert, mit denen ein abkommen besteht.
Im okt 2010 sind wir nach d zurueckgekehrt. Ich habe daraufhin kindergeld beantragt und auch bekommen. Im sept 2011 musste ich nach mexico um persoenliche dinge zu klaeren. Geplant waren 3 monate, aber nun haben sich die dinge verzoegert und wir bleiben bis ende juni, woraufhin ich die kindergeldstelle informiert habe, dass wir uns voruebergehend im ausland aufhalten. Mit dem resultat, dass mir das kindergeld sofort gestrichen wurde???

Nun verlangen sie eine bestaetigung dass ich 2011 und 2012 unbeschraenkt einkommenssteuerpflichtig bin, ansonsten fordern sie das kindergeld von sep bis maerz zurueck.

Hier nun meine frage: ein voruebergehender auslandsaufenthalt kann doch nicht zum verlust des kindergeldes fuehren?
Und waere ich nicht schon immer berechtigt gewesen kindergeld zu erhalten? Denn einkommensteuerpflichtig war ich schon immer.
Herzlichen dank fur eine rasche antwort.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zweck des Kindergeldes ist es, das elterliche Einkommen in Höhe des Existenzminimums des Kinder steuerfrei zu stellen.

In der Tat sind Sie daher auch dann anspruchsberechtigt, wenn Sie zwar im Ausland leben, in Deutschland aber unbeschränkt einkommenssteuerpflichtig sind und waren.

Die Arbeitsagentur hat hierzu eine umfassende Broschüre zusammengestellt. Als ergänzender Hinweis hier der link:

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Veroeffentlichungen/Merkblatt-Sammlung/MB-Kindergeld.pdf

Sie sollten daher gegen einen ablehnenden Bescheid Rechtsmittel einlegen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Sascha Steidel, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 10.04.2012 | 19:03

Gelte ich als unbeschraenkt steuerpflichtig, da ich mieteinnahmen habe und auch den letzten 10 jahren meine steuererklaerung gemacht habe?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.04.2012 | 21:03

Sie sind dann unbeschränkt einkommenssteuerpflichtig, wenn Sie in D einen Wohnsitz hatten.

Ist dies nicht der Fall oder wird dies nicht anerkannt, so sind Sie dennoch unbeschränkt einkommenssteuerpflichtig, wenn 90 % Ihrer Gesamteinkünfte der deutschen Steuerpflicht unterliegen und die Auslandseinkünfte einen Grundfreibetrag von rund 8.000 EUR nicht übersteigen.

Bewertung des Fragestellers 10.04.2012 | 19:28

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Anwalt ging nicht wirklich auf die frage ein, die antwort war aeusserst unbefriedigend"
Stellungnahme vom Anwalt:
Bedauerlich ist, dass Sie eine Bewertung vornehmen bevor Gelegenheit bestand, die Nachfrage zu bearbeiten. Für einen Mindesteinsatz erwarten Sie hier wohl etwas zu viel. Aber die Kritik wird natürlich entgegengenommen und akzeptiert.
FRAGESTELLER 10.04.2012 2,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70465 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, kompetente und ausführliche Beratung! Dankeschön!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Habe etwas gewartet auf die Antwort, aber mein Angebot von € 25 war ja auch das Minimum, das man bieten kann, da stürzt sich nicht jeder Anwalt sofort darauf. Alles OK, ganz gutes System. Wer es sehr eilig hat, muss halt etwas ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank, Sie haben mir sehr geholfen! ...
FRAGESTELLER