Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ein über Ebay erworbener Laptop ist kaputt geliefert worden


30.10.2007 17:18 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Mauritz




Sehr geehrte Damen und Herren,

am Jahresanfang habe ich einen Laptop bei E-Bay ersteigert. Der Laptop funktionierte nicht. Der Grund war ein kaputtes Motherboard, also der zentrale Baustein eines Computers. Nach Reklamation und Rücksendung des Laptops hat der Verkäufer nach seinen eigenen Angaben ein neues Motherboard eingebaut. Zunächst, allerdings für kurze Zeit, funktionierte das Gerät. Sehr bald stellten sich aber größere Unregelmäßigkeiten ein. D.h. der Computer stürzte ab, der Bildschirm ruckelte bis hin zur Verfärbung. Eine hinzugezogene Servicewerkstatt stellte dann letztendlich wieder ein kaputtes Motherboard fest. Meine Frage an Sie ist: welche (rechtliche) Möglichkeit habe ich den Verkäufer nochmals wegen des Schadens zu kontaktieren? Leider ist es so, dass der Laptop für meinen Sohn gewesen ist und der hart ersparte 430€ aus eigener Tasche dafür gezahlt hat. Im übrigen fällt mir auf, dass der Verkäufer unter seinem E-Bay Name bis heute regelmäßig diese Laptops Woche für Woche verkauft. Was für mich ja auf einen Händler schließen lässt (?).

Vielen Dank für Ihren Rat und Hilfe,


Artikelbeschreibung:

Das iBook befindet sich technisch, wie optisch in guten bis sehr guten Zustand. Das Gäret ist gut
gepflegt worden und hat kaum Gebrauchsspuren, die Oberfläche ist jedoch ganz leicht verkratzt,
hat aber keine tiefen Kratzer, die sich leider durch die Hochglanzoberfläche, bei normalem
Gebrauch nicht vermeiden lassen. Die Arbeitsfläche und Tastatur sind in Top Zustand. Das
Display ist kristallklar, ohne Pixelfehler und Kratzen, funktioniert alles absolut tadellos. Also voll
funktionsfähig und sofort einsatzbereit.
Das Gerät wird in Originalverpackung, mit Software-Restore-CDs Mac OS X 10.2.1, Tasche und
Netzteil geliefert. WLAN Airportkarte nicht im Lieferumfang. Der Akku ist noch gut, hält je
nach Anwendung so um 2 Std.
Wenn Sie an andere Softwahre für diese iBook interessiert, wie zum Beispiel: Microsoft
Office:mac, Adobe Photoshop.... fragen Sie einfach.
Technische Daten:
• 800 MHz Prozessor
• Speicher 128 MB
• 30 GB Festplatte
• DVD-ROM / CD-RW Brenner
• 14´´ TFT-Aktiv Matrix XGA-Farbbildschirm 1024 x 768 Auflösung
• integrierte 10/100 M-base-T Ethernet
• integriertes 56K-Modem / V.92 Fax
• Firewire 400
• 2 x USB 1.1 Anschluss
• VGA-video-out Anschluss an TV-Gerät über AV Kabel möglich
• Maße: 28.5 x 23.0 x 3.4 cm, Gewicht: 2,2 Kg
• Li-Ion Batterie
• eingebautes Mikrofon
Diese Auktion ist ein Privatverkauf. Es wird keine Garantie oder Gewährleistung für den in dieser Auktion aufgeführten Artikel
übernommen. Keine Rücknahme und Lieferung nur gegen Vorkasse. Die oben angegebenen Produktdaten sind nach bestem
Gewissen erstellt,, was allerdings nicht ausschließt, dass Mängel seitens des Verkäufers übersehen worden sind. Eventuelle Fragen
bitte vor dem Bieten klären!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Frage möchte ich anhand der vorliegenden Informationen wie folgt beantworten:

Sie haben die Möglichkeit, den Verkäufer nochmals auf Nachbesserung (Austausch des Motherboards) in Anspruch zu nehmen. Verweigert er diese, sollten Sie vom Kaufvertrag zurücktreten und den Kaufpreis zurückfordern.
Zwar hat der Verkäufer die Auktion als Privatverkauf deklariert und die Gewährleistungsrechte des Käufers ausgeschlossen. Jedoch liegt zum einen kein Privatverkauf sondern ein gewerbliches Handeln vor, wenn der Verkäufer Laptops dieser Art über einen längeren Zeitraum in größerer Stückzahl verkauft. Zum anderen spricht hier einiges dafür, dass der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen hat. Durch seine Angaben in der Artikelbeschreibung ("Das iBook befindet sich technisch ... in guten bis sehr guten Zustand; "Also voll funktionsfähig und sofort einsatzbereit") hat der Verkäufer zu verstehen gegeben, dass er den Laptop vor dem Verkauf daraufhin überprüft hat.
In beiden Fällen stünden Ihnen die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche (Nachbesserung, Rücktritt) nach wie vor zu, so dass Sie versuchen sollten, die Rechte gegenüber dem Verkäufer geltend zu machen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen hilfreichen ersten Überblick verschaffen. Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Mauritz
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 01.11.2007 | 11:03

Vielen Dank für die schnelle Bearbeitung.
Können Sie mir einen Tipp geben, wie die Formulierung in einem Anschreiben an den Verkäufer aussehen könnte? Wie teuer wäre es, wenn Sie einen solchen Brief für uns sSchreiben würden, eventuell mit dem Logo einer Kanzlei? Und ist dies überhaupt möglich?
Wenn wir den Brief selbst schreiben, welches Ultimatum mit welcher Konseqenz können wir hier verwenden?

Mit freundlichem Gruß

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.11.2007 | 14:01

Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst darf ich mich für die krankheitsbedingte Verzögerung der Beantwortung Ihrer Nachfrage entschuldigen.

Wenn Sie dies wünschen, können Sie mich damit beauftragen, einen entsprechenden Brief an den Verkäufer zu schreiben. Bei einem Streitwert von 430,- € beliefen sich die Kosten hierfür auf 58,50 € zzgl. Auslagenpauschale für Post und Telekommunikation und Mehrwertsteuer. Der im Rahmen dieses Portals geleistete Einsatz könnte Ihnen hierbei angerechnet werden.

Sofern Sie den Brief selbst schreiben möchten, sollten Sie den Verkäufer zunächst darauf hinweisen, dass die durchgeführte Nachbesserung erfolglos war und ihm nochmals eine kurze Frist (maximal 14 Tage) setzen, innerhalb derer er eine erneute Nachbesserung vorzunehmen hat. Für den Fall, dass er die Nachbesserung verweigert, sollten Sie den Rücktritt vom Kaufvertrag und Rückforderung des Kaufpreises androhen.

Sofern Sie selbst in dieser Sache keinen Erfolg haben, können Sie mich auch danach noch mit der Geltendmachung Ihrer Rechte beauftragen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Mauritz
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER