Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ein Jahr Gewährleistung im Kaufvertrag, Ausschluss der Gewährleistung in den AGB, was gilt?

11.12.2011 09:26 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Vor sechs Wochen habe ich einen gebrauchten PKW bei einem Händler gekauft. Inzwischen haben sich einige Mängel gezeigt, die repariert werden müssen.
Im Kaufvertrag wurde " ein Jahr Gewährleistung" vereinbart, in den AGB des Händlers heißt es "jede Gewährleitung ausgeschlossen".Habe ich Anspruch auf Nachbesserung, Kaufpreisminderung, Umtausch?

11.12.2011 | 09:51

Antwort

von


(2404)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

ich gehe davon aus, dass Sie das Fahrzeug als Privatperson gekauft haben. Ansonsten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Sofern ein Händler an eine Privatperson ein Fahrzeug verkauft, kann er die Gewährleistung nicht ausschließen.

Dieses ist im Vertrag ja uahc nicht geschehen.

Aber auch die anderslautenden AGB ändern dann daran nichts:

Selbst wenn die AGB wirksam Vertragsbestandteil geworden sein sollen, wäre dann ein solcher Ausschluss der Gewährleistung unzulässig.

Dieses ergibt sich aus § 475 BGB und wurde so auch höchstrichterlich bestätigt ( BGH, Urteil vom 31.03.2010, Az.: I ZR 34/08 ).


Haben Sie also als Privatperson das Fahrzeug von einem Händler gekauft, haben Sie trotz der Formulierung in den AGB die Gewährleistungsrechte nach § 437 BGB :

Ist die Sache mangelhaft, kann der Käufer, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist,

1.
nach § 439 Nacherfüllung verlangen,
2.
nach den §§ 440, 323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurücktreten oder nach § 441 den Kaufpreis mindern und
3.
nach den §§ 440, 280, 281, 283 und 311a Schadensersatz oder nach § 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.


Darauf sollten Sie Ihren Vertragspartner aufmerksam machen und Ihre Rechte dann auch mit anwaltlicher Hilfe notfalls durchsetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php


ANTWORT VON

(2404)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89454 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Fragen wurden alle sehr schnell geklärt, ich danke vielmals für die schnelle und unkomplizierte Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich wurde von Herrn Hauke Hagena (Rechtsanwalt / Steuerberater) äußerst kompetent beraten. Die rasche, ausführliche und gut verständliche Antwort hat mir in meiner Situation weitergeholfen. Ich bin sehr zufrieden und kann diesem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zügige und verständliche Beantwortung meiner Fragen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER