Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigentumswohnung gekauft - noch nicht im Grundbuch


| 25.06.2007 16:46 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Guten Tag,

ich habe mich leider bei der letzten Nachfrage an Herrn Geyer etwas schlecht ausgedrückt......
Wir haben in unserer Eigentumswohnung, die uns noch nicht gehört, da die Grundbucheintragung noch etwas braucht, eine Aussenwand im Schlafzimmer, die nach einem Regen-Tag immer wieder sichtbare Wasserstellen in der Wand hinterlässt. Diese schimmelige Wand wurde von uns erst fest gestellt, als wir die alten Tapeten herunter machten und die Wand schwarz war. Diese haben wir dann mit geeigneten Mitteln behandelt.
Die Wand haben wir den "Noch-Eigentümer" mehrmals mitgeteilt. Er meint...im Kaufvertrag steht: "gekauft wie gesehen". Er wollte sich zwar drüm kümmern, ob vom Vormieter etwas bekannt war, tut aber nichts.
Laut Auskunft vom Herrn Geyer gelten auch die allgemeinen Vorschriften über die Sachmängehaftung beim Kauf gemäß §§434 ff. BGB und wir auch den Kaufpreis noch mindern können.

Frage:
Gilt dies auch, wenn im Kaufvertrag drin steht "Gekauft wie gesehen, obwohl Tapeten drauf waren und erst nach ablösen der Tapeten und bei Regen-Tage diese zu sehen ist (die nasse Wand)? Oder muss er sich doch noch drüm kümmern, da wir eine Nutzungspauschale bereits zahlen, bis wir im Grundbuch eingetragen sind?

Für die baldige Beantwortung bedanke ich mich schon jetzt im Voraus.

mfg
Sehr geehrter Rechtssuchender,
ich kann mich den Ausführungen meines Kollegen nur anschließen und auf die Mängelregelungen aus dem Kaufrecht verweisen.
Konkret muss man bei Ihnen prüfen, ob sich der Verkaufer überhaupt auf die von Ihnen benannte Ausschlussklausel berufen kann.
1.
Da die Eigentumswohnung keine bewegliche Sache ist, finden die Vorschriften des Verbrauchsgüterkauf keine Anwendung. Vielmehr wird auf das allgemeine Kaufrecht abgestellt. Hier stellt sich die Frage, ob dem Eigentümer dieser Mangel bekannt war (z.B. Mängelanzeige durch Vormieter). Wenn diese Kenntnis vorliegt, können Sie die Wandlung des Kaufvertrages wegen arlistigem Verschweigen von Mängeln geltend machen. Dazu müssen Sie diese Kenntnismöglichkeit dem Vermieter nachweisen.
2.
Außerdem sollten Sie den Vertrag prüfen lassen. Es kommt auf den gesamten Vertragstext und die Formulierung an.
3.
Liegt Ihnen ein Gutachten über die Eigentumswohnung vor und bescheinigt dieses Mängelfreiheit, so können Sie Ihre Ansprüche auch nach weiterer Prüfung beim Gutachter geltend machen. Sollten weitere Personen im Kaufvertrag involviert sein, so können auch diese Anspruchsgegner sein.
Eine weitere Prüfung durch einen Kollegen vor Ort und die Vorlage sämtlicher Unterlagen ist zwingend notwendig. Weitergehende Antworten kann ich Ihnen ohne Vorlage des Vertrages und Kennntnis der Mängel nicht geben.
Ich hoffe diese ersten Denkschritte haben Ihnen geholfen.
Mit freundlichen Grüßen
Steffen Rogge
Rechtsanwalt
Balan Stockmann & Partner, Jena

Nachfrage vom Fragesteller 25.06.2007 | 18:45

Danke für die schnelle Antwort.
Nein, es gibt kein Gutachten über Mängelfreiheit, sondern nur der Text im Kaufvertrag "Gekauft wie gesehen".
Laut Auskunft vom "Noch-Eigentümer" weiss er nichts von einem Schaden bzw. Schimmel hinter der ehem. Tapete an der Wand.
Muss er sich nun drum kümmern und den Schaden beseitigen oder müssen wir es tun?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.06.2007 | 11:03

Sehr geehrter Ratsuchender,
ich kann ein weitere Prüfung nur vornehmen, wenn Sie mir den Vertrag übersenden und die Umstände der Übergabe der Wohnung erläutern.
Eventuell muss man über einen Gutachter die Ursache der Schimmelpilzbildung prüfen lassen. Liegen hier Bauwerksfehler vor, können diese als Mängel gegen den Verkäufer geltend gemacht werden, wenn dieser ein Kenntnis haben kann oder könnte.
Sie müssen verstehen, dass ich keine Ferndiagnose stellen kann, wenn ich nicht einmal den Kaufvertrag gesehen habe. Außerdem ist Streitwert dieser Beratung mindestens ein Teil des Kaufpreises!
Mit EUR 20,00 darf ich gar keine weitere Beratung durchführen.
Bitte verstehen Sie dieses.
Mit freundlichen Grüßen
Steffen Rogge
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Es ist echt super, was für eine Arbeit die Anwälte hier leisten. "