Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigentumsnachweis / Erbe

22.07.2021 14:49 |
Preis: 47,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


16:26

Ich bin durch den Verlust meines Vaters alleinerbin. Mein Vater hatte einige Gegenstände gekauft (ca. Jeweils 1000 bis 3000€) diese sind nun nach dem Ableben meines Vaters entwendet worden vom Grundstück. Die Person tat dies ohne vorherige Info und sagt diese wären ihr eigentum sie habe diese meinem Vater bar bezahlt. Mein Vater wollte diese Rechnungen angeblich nur zum absetzen der Steuern haben. Ich habe sämtliche Rechnungen und Kontoauszüge dass mein Papa das bezahlt hat vorliegen und habe gesehen dass er ihr vor xyz Jahren auch die Mails zur Bestellung weitergeleitet hat. Wem gehört dieser Gegenstand jetzt?

Ich habe die Belege und Zeugen, dass mein Vater meinte er habe das für die Sachen für den Hof gekauft.

Sie hat Zeugen (unbekannt) dass sie ihm das Geld gegeben hat.

Die Sachen standen bis 1.5 Wochen nach dem tot noch auf dem Hof.

22.07.2021 | 15:35

Antwort

von


(414)
Nürnberger Strasse 71
96114 Hirschaid
Tel: 095432380252
Web: http://www.ra-henning.biz
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Zunächst darf ich Ihnen noch mein Beileid ausdrücken.

In der Sache selbst kommt es nach § 929 BGB darauf an, wem das Eigentum an den Gegenständen übertragen werden sollte, d.h. wem die jeweiligen Verkäufer das Eigentum übertragen haben. Nachdem den Verkäufern (wohl) die Person des Erwerbers egal war, kommen hier die Grundsätze des "Handelns für den es darauf ankommt" zum Tragen. D.h. die (rechtlich zunächst nicht weiter bedeutsamen) Fakten, dass Ihr Vater a) die Gegenstände bestellt, b) bezahlt hat und c) die Rechnungen auf ihn liefen, indizieren hier einen tatsächlichen Eigentumserwerb Ihres Vaters. Dieser "Beweis des ersten Anscheins" wird weiter durch die in § 1006 BGB verankerte gesetzliche Eigentumsvermutung bestätigt. D.h. die "Person", die das Eigentumsrecht für sich reklamiert, muss diese Rechtsinhaberschaft beweisen, was aber schwerlich gelingen wird.

Nachdem somit Ihr Vater als Eigentümer der Gegenstände anzusehen war und das Eigentum nach § 1922 BGB auf Sie übergegangen ist, haben Sie nach Ihrer Schilderung einen HErausgabeanspruch bzgl. der Gegenstände aus § 985 BGB.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Thomas Henning

Rückfrage vom Fragesteller 22.07.2021 | 15:48

Hallo,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Die Rechnungen und Bestellungen wurden von meinem Vater an die Person via Mail meist ohne Kommentar weitergeleitet. Wäre das ein Beweis dafür?

Vielen Dank erneut.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 22.07.2021 | 16:26

Hallo

und danke für die Nachfrage. Dass die Rechnungen und Bestellungen weitergeleitet wurde, hat für sich genommen keinen Erklärungswert, da der Hintergrund mangels eines Kommentars nicht bekannt ist. Allerdings ließe sich schon fragen, warum diese Weiterleitung erfolgt ist. Dass dies zum Nachweis einer Stellvertretung bei der Bestellung ausreichen soll, wäre durch die "Person" zu beweisen; ich persönlich hielte das für nicht ausreichend.

Freundliche Grüße

Thomas Henning
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(414)

Nürnberger Strasse 71
96114 Hirschaid
Tel: 095432380252
Web: http://www.ra-henning.biz
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Insolvenzrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Grundstücksrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90337 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Anwalt hat kompetent und schnell geantwortet ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden und bedanke mich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und klar ...
FRAGESTELLER