Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigentumserwerb in Partnerschaft mit Kindern

13.05.2013 18:45 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Zusammenfassung:

Im Falle der Trennung einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft kann der Alleineigentümer einer Immobilie vom früheren Partner verlangen, dass dieser auszieht.

Wir möchten in unserer Partnerschaft (nicht verheiratet mit zwei Kindern) gern Eigentum erwerben. Da meine Partnerin z.Z. in keinem festen Arbeitsverhältnis steht möchte/muss ich für die Finanzierung komplett allein aufkommen. Somit würde ich mich auch nur als alleiniger Eigentümer im Grundbuch eintragen lassen.
Was würde im Fall einer Trennung passieren? Hätte mein Partnerin aufgrund der zwei Kinder ein Vorrecht auf weiteres Wohnen in der Immobilie?

Mit der Bitte Beantwortung

13.05.2013 | 19:09

Antwort

von


(557)
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,


unter Berücksichtigung des von Ihnen dargestellten Sachverhalts und des von Ihnen gesetzten Mindesteinsatzes möchte ich Ihre Frage wie folgt beantworten:

Wenn Sie Alleineigentümer der Immobilie werden, haben Sie nach einer Trennung einen Anspruch darauf, dass Ihre Partnerin auszieht. Die Schutzvorschriften des BGB für getrennt lebende Ehepartner, die im Einzelfall eine Wohnungszuweisung auch an denjenigen Partner ermöglichen, der nicht Eigentümer ist, gelten nicht für nichteheliche Lebensgemeinschaften.

Sie können Ihre Partnerin allerdings nach einer Trennung nicht einfach mit den Kindern "auf die Straße setzen". Eine angemessene Frist für die Wohnungssuche ist ihr zuzubilligen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Fachanwältin für Familienrecht Anja Holzapfel, Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(557)

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 88796 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
An sich alles gut und super Reaktionszeit. Es ist allerdings vorab ein zu hoher Betrag, um anschließend auf eine Prozesskostenhilfe zu hoffen. Trotzdem vielen Dank für das Angebot. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wir möchten uns für den äußerst guten und zügigen Rechtsbeistand bedanken. Uns hat Herr Bohle kompetent Klarheit in unseren Fall verschafft. Wir können das Portal sehr empfehlen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schön gesehen vom RA , das fehlerhafte Impressum., Der zu höhe Geldansatz für den Code, 2367 Euro. Und ein Anwalt steht nicht schon um 7 Uhr auf der Matte und fragt ob von der Bank schon was gekommen ist. Die Urkunden und das ... ...
FRAGESTELLER