Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigentumsberechtigung des Vermieters

19.07.2010 11:55 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Wir haben Schimmel in der Wohnung gehabt wo die komplette neue Anbauwand (Neu 119,00 EUR) verschimmelt war. Der Mieterbund hat uns geraten den Vermieter zum Schadenersatz aufzufordern. Diese Frist hat der Vermieter verstreichen lassen so dass wir den Neupreis der Anbauwand nach Ankündigung selbständig von der Miete abgezogen haben. (alles nach Rücksprache mit dem Mieterbund)

Darüber hat sich der Vermieter an sich nicht aufgeregt oder etwas anderes gefordert.

Nun zwei Monate später kommt er mit einem Schreiben wo er uns wörtlich, folgendes Auffordert:

'...Sie hatten selbständig entschieden, die Kosten der schimmelbefallenen Anbauwand in Höhe der Anschaffungskosten von der Monatsmiete April 2010 abzuziehen. Bitte entscheiden Sie, ob Sie diese Anbauwand dem Hausmeister übergeben oder für den Fall der Weiternutzung ein Angebot unterbreiten.'


Geht die Anbauwand sofort dann in das Eigentum des Vermieters über oder müssen wir ihm dann tatsächlich ein Angebot zur Weiternutzung vorschlagen und am Ende noch eine Mietgebühr montl. zahlen? Oder was stellt er sich hier vor?

Was sollen wir dem Vermieter mitteilen?

19.07.2010 | 12:53

Antwort

von


(474)
Fuhrstr. 4
58256 Ennepetal
Tel: 0 23 33 / 83 33 88
Web: http://www.rechtsanwalt-ennepetal.com
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre gestellte Frage beantworte ich wie folgt:

Durch eine Schadensersatzzahlung ist der Vermieter nicht zum Eigentümer des Möbelstückes geworden. Der Vermieter hat keinen Anspruch auf Herausgabe der Anbauwand.

Möglicherweise ist der Schaden aber zu hoch abgerechnet worden. Wenn noch ein Restwert der Anbauwand verbleibt, ist dieser von dem Schadensersatzbetrag abzuziehen. Über diesen Restwert sollten Sie sich mit dem Vermieter ggf. verständigen. Zudem muss ggf. Ihre zeitanteilige Nutzung berücksichtigt werden (Abzug Neu für Alt).

Sollte der Restwert der Anbauwand tatsächlich Null sein, kann der Vermieter insoweit keine weiteren Forderungen gegen Sie stellen.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick in der Sache verschafft zu haben. Ich weise darauf hin, dass die Beantwortung Ihrer Frage ausschließlich auf Grundlage Ihrer Schilderung erfolgt. Die Antwort dient lediglich einer ersten rechtlichen Einschätzung, die eine persönliche und ausführliche Beratung durch einen Rechtsanwalt in den seltensten Fällen ersetzen kann. Das Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben kann möglicherweise zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen. Eine endgültige Einschätzung der Rechtslage ist nur nach umfassender Sachverhaltsermittlung möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(474)

Fuhrstr. 4
58256 Ennepetal
Tel: 0 23 33 / 83 33 88
Web: http://www.rechtsanwalt-ennepetal.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht, Sozialrecht, Vertragsrecht, allgemein
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89198 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Rechtsanwältin hat meine Fragen sehr ausführlich beantwortet. Es war für mich sehr verständlich. Die Antwort hat mir wirklich sehr geholfen. Ich empfehle die Rechtsanwältin definitiv weiter. Vielen Dank an die Anwältin. Freundliche ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Anfrage wurde klar und verständlich beantwortet. Auch weitere Schritte wurden aufgezeigt. Das hat mir sehr weiter geholfen. Kann man nur weiter empfehlen. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frage und Rückfrage wurden sehr schnell und ausreichend detailliert beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER