Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigentümergemeinschaft übernimmt Kosten einer Sanierung nach Wasserschaden.

06.08.2014 01:08 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Zusammenfassung: Zur Eintrittspflicht der Gebäudeversicherung im Falle eines Wasserschadens.

Ich habe einen Wasserschaden in meiner Wohnung.
Nun steht die Sanierung meiner Wohnung an.
Die Hausverwaltung schreibt mir daß die Eigentümergemeinschaft
nun die Kosten hierfür übernimmt.
Gibt es das ? Oder übernimmt nicht der Versicherer der Eigentümergemeinschaft die
Kosten ?

Sehr geehrter Fragesteller,

eingangs möchte ich festhalten, dass zur sachgerechten rechtlichen Einschätzung weitere Angaben hinsichtlich der Schadensentstehung bzw. -ursache und der Art des konkreten Schadens sowie die Einsichtnahme in den Gebäudeversicherungsvertrag unabdingbar sind. Anhand Ihrer hier gemachten äußerst knappen Angaben möchte ich Ihre Frage gerne wie folgt beantworten.

In der Regel springt etwa in Fällen eines Wasserrohrbruchs, durch den das Gebäude bzw. Ihre Wohnung einen Schaden erlitten hat, die Gebäudeversicherung ein. In Ihrem Fall ist natürlich entscheidend, welche Schäden die Gebäudeversicherung abdeckt. Grundsätzlich sollten bestimmte Wasserschäden allerdings vom Versicherungsschutz erfasst sein, so dass die Aussage der Hausverwaltung zunächst fraglich ist. Nicht versichert sind in der Regel etwa Wasserschäden durch Grund- und Hochwasser, Sturmflut und Lawinen, Plansch- und Reinigungswasser sowie aufgrund von unsachgemäß geschlossenen Türen und Fenster eindringender Regen. Als grobe Faustregel gilt, dass die Gebäudeversicherung lediglich durch Leitungswasser verursachte Schäden übernimmt. Wasserschäden durch von außen eindringendes Wasser ist häufig nicht Gegenstand der Gebäudeversicherungsleistung.

Diesbezüglich rate ich Ihnen dringend zur Einsicht in den Gebäudeversicherungsvertrag und zur Rücksprache mit Ihrer Hausverwaltung.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben, und verbleibe mit einem Dank für das mir entgegengebrachte Vertrauen

mit freundlichen Grüßen

Oliver Daniel Özkara
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 72692 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle, gut verständliche und sachliche Beantwortung. Vielen Dank nochmal! Sie haben mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hatte schon mit einigen Rechtsanwälten aus diesem Portal zu tun, aber Herr Greenawalt war mit Abstand der Beste. Herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER