Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigentümergemeinschaft/ Vermietung des gemeinschaftlichen Kellers

18.04.2015 20:19 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Hallo,

unser Haus besteht aus 3 Eigentumswohnungen, die auch alle von den Eigentümern bewohnt werden. Wir haben einen gemeinschaftlichen Partyraum, der nun von einem Eigentümer benutzt werden will. Die Frau möchte Kunstkurse für Kinder dort abhalten. Uns Eigentümern hat sie einen Brief geschrieben, dass sie ein Protokoll führt, wann sie den Raum benutzt hat. Und dann pro Stunde 5 € an die Hausgemeinschaft bezahlen. Das Problem ist aber, dass wir ja nicht nachvollziehen können wann der Raum genutzt wurde und wie lange. Ausserdem ist im Kellerraum eine Heizung aber kein Messgerät daran installiert, sodass wir nicht wissen wieviel Heizung verbraucht wird. Auch geht der Strom auf die Hausgemeinschaft. Und was passiert, wenn ein Kind im Treppenhaus stürzt oder irgendein anderer Unfall passiert? Denn so wie die Frau uns gesagt hat, möchte sie kein Gewerbe anmelden. Sonst wäre sie doch versichert. Und wenn die Kinder auf die Toilette müssen, dann gehen sie über das gesamte Treppenhaus bis zur Dachgeschosswohnung der Frau, die den Kurs abhalten will. Ganz zu Schweigen von dem Lärm der in dem Haus dann herrscht.
Mein Mann und ich sind dagegen, aber der andere Eigentümer ist dafür. Jetzt wurde uns gesagt, dass wir keine Chance haben. Eine Stimmenmehrheit würde ausreichen um den Keller zu vermieten. Stimmt das? Sind wir gezwungen da mitzumachen obwohl wir das nicht möchten? Wir haben doch auch einen Teil des Kellers mitbezahlt als wir die Wohnung gekauft haben.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Leider reicht eine einfache Stimmenmehrheit durchaus aus, wenn also zwei Eigentümer zustimmen, ist die Sache genehmigt. Sie können nur etwas dagegen unternehmen, wenn Sie nachweisen können, dass Sie dadurch stark benachteiligt werden. Ein solcher Nachteil ist aber so nicht erkennbar.

Sollte einem Kind etwas passieren, haftet die unterrichtende Frau.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 18.04.2015 | 22:27

Hallo Herr Weber,
vielen Dank für Ihre Antwort.
Können wir dann wenigstens darauf bestehen, dass ein Mietvertrag abgeschlossen wird? Mit 5€ pro Stunde bin ich nicht einverstanden. Dann muss die Frau auch die Heizkosten und den Strom bezahlen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.04.2015 | 01:25

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn 5 € pro Stunde gezahlt werden und die Eigentümerin aufgrund des Beschlusses einen Anspruch auf Nutzung des Raumes hat, ist ja bereits ein Mietvertrag geschlossen worden. Es geht dann nur noch um die konkrete Ausgestaltung dieses Vertrages.

Auf konkreten Regelungen wie Zahlung von Heiz- und Stromkosten sowie eines bestimmten Mietpreises können Sie nur bestehen, wenn dies notwendig ist, um Schaden von der WEG abzuwenden. Die Beweislast liegt bei Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69615 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe - super! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Eine gute Erfahrung und eine verständliche Schilderung des Sachverhaltes. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute und schnelle Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen