Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigentümergemeinschaft

22.08.2018 13:38 |
Preis: 52,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


11:26

Zusammenfassung: Wenn bei einer Wohnungseigentümergemeinschaft in der Teilungserklärung keine Untergemeinschaften vorgesehen sind, gelten auch bei diesen mehr Mehr-Haus–WEG Die allgemeinen Regeln für Abstimmungen und die erforderlichen Mehrheiten

Sehr geehrte Damen und Herren,
die besagte Eigentumsanlage besteht aus insgesamt 72 Parteien. Diese Parteien sind in räumlich getrennten Gebäuden. Insgesamt handelt es sich um 4 räumlich getrennte Gebäude mit verschiedenen Anschriften. Diese vier Gebäude haben jeweils zwei Eingänge. Alle Parteien benutzen jedoch eine Tiefgarage und haben in ihren Eingängen einen Zugang zur TG. Die Stellplätze in der Tiefgarage gehören den verschiedensten Eigentümern.
Die Eigentümer eines Hauseingangs (Schulstraße 3c) möchte, dass ein Drucknauf zur Schleuse in die Tiefgarage gegen eine Klinke ausgetauscht wird, damit der Zugang zur Tiefgarage in dem Treppenhaus (11 Eigentümer) nicht jedes mal aufgeschlossen werden muss. Der Zugang zum Treppenhaus ist ja ohnehin durch eine Haustür gesichert. Ich bin der Meinung, dass die Eigentümer dieses Hauseingangs selbst bestimmen können, ob der Knauf zum Zugang der Schleuse (noch im Keller Hausflur des Hauses Schulstraße 3c) gegen eine Klinke, nicht abschließbar, ausgetauscht werden kann. Der Zugang von der Tiefgarage ins Treppenhaus ist ohnehin ohne Schlüssel möglich, da es sich hier um einen Fluchtweg handelt. Ein Bewohner ist der Meinung, dass dazu das Einverständnis aller Miteigentümer der der anderen Häuser erforderlich ist.
22.08.2018 | 14:05

Antwort

von


(274)
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: http://www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie werfen im Grunde genommen zwei verschiedene Fragen auf: zum einen nämlich, ob ihr getrennte Einheiten vorliegen. Ich kenne natürlich die Teilung an Ordnung nicht, verstehe den Fall jedoch so, dass es sich um eine Mehrhaus –WEG handelt. Hier gilt, dass alle Häuser eine rechtliche Einheit darstellen, so dass es schon auf die Stimmen der gesamten WEG ankommt.

Darüber hinaus sehe ich in der Auswechslung im Zweifel eine modernisierende Instandsetzung, welche mit einfacher Stimmenmehrheit beschlossen werden darf. Gleichwohl geht es hier um die Stimmen Mehrheit der gesamten WEG.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

Nachfrage vom Fragesteller 05.09.2018 | 09:56

Sehr geehrter Rechtsanwalt, vielen Dank für Ihre schnelle und kompetente Antwort. Ich habe einmal in meiner Teilungserklärung nachgeschaut. Dort steht folgendes: mit Rücksicht darauf, dass innerhalb der Gemeinschaft aller Eigentümer (große Eigentümergemeinschaft) die Raumeigentümer räumlich abgegrenzter Gebäudeeinheiten, welche hinsichtlich ihrer Verwaltung, Nutzung und Instandhaltung weitestgehend selbstständig sind, der Natur der Sache nach durch gemeinsame, nur ihr Gemeinschaft berührende Interessen verbunden sind, können neben der großen Eigentümergemeinschaft weitere Untergemeinschaften (kleine Eigentümergemeinschaften) gebildet werden, zu denen nur die Raumeigentümer des jeweiligen Gebäudekomplexes gehören in der heutigen Urkunde werden bereits heute folgende kleine Eigentümergemeinschaften gebildet: kleine Eigentümergemeinschaft Mehrfamilien Wohn- und Geschäftshaus A.
Kleine Eigentümergemeinschaft Mehrfamilienhaus B.
Kleine Eigentümergemeinschaft Mehrfamilienhaus C.
Kleine Eigentümergemeinschaft Mehrfamilien.- und Geschäftshaus D.
Kleine Eigentümergemeinschaft Tiefgarage

Dass sich bei der Auswechslung der Klinke zu einer Türe im Treppenhauses des Hauses C handelt und diese Türe der Zugang zur Schleuse (Durchgang zur Tiefgarage) ist (dahinter befindet sich noch eine Türe direkt zur Tiefgarage) sollte doch die Entscheidung der Auswechslung von Knauf zur Klinke durch die Raumeigentümer des Hauses C erfolgen. (keine Renovierung)

Die anderen Eigentümer der anderen Häuser haben Sicherheitsbedenken, dass fremde Personen dann durch unseren Tiefgaragenzugang in die gemeinsame Tiefgarage gelangen. Wir haben jedoch davor eine verschlossene Haustüre zum Hausflur.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.09.2018 | 11:26

Guten Tag und danke für die Nachfrage.

Aus meiner Sicht ist die Untergliederung eindeutig und insofern gebe ich Ihnen Recht. Die Eigentümer des Gebäudes C können unabhängig entschieden. Wenn weitere Hilfe gewünscht wird, kontaktieren Sie mich doch bitte via Email.

mfg Hellmann

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(274)

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: http://www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER