Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigenständiges Aufenthaltsrecht


| 17.11.2006 17:53 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sabine Reeder



Hallo,

meine Freundin ist verheiratet und lebt hier in Deutschland mit ihren Mann schon 4 Jahre. Die ist nach Deutschland mit ihren Mann gekommen und ist in Deutschland wie Ausländer. Ihre Eltern sind in Russland geblieben obwohl die auch Deutschen Namen haben. Jedes Jahr muss die ihren Aufenthaltstitel verlängern. Bis März will die von den Mann trennen und sich eine Wohnung mit mir suchen, aber im März läuft bei ihr der Ausweis ab, die muss nach Bonn fahren und denn Verlängern und paar Wochen später zur Ausländerbehörde, den Aufenthaltstitel verlängern. Ab Januar übernimmt die ein Laden und wird selbstständig.
So Jetzt meine Frage:
Braucht sie ihren Mann wenn sie den Ausweis verlängern fährt? Kriegt die den Aufenthaltstitel oder den Niederlassungserlaubnis?
Vielen Dank schon mal im Voraus
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben wie folgt beantworten möchte:


Nach §1 AufenthG wird die Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten im Falle der Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft für ein Jahr als eigenständiges, vom Zweck des Familiennachzugs unabhängiges Aufenthaltsrecht für ein Jahr verlängert, wenn die eheliche Lebensgemeinschaft seit mindestens zwei Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet bestanden hat und der Ausländer bis dahin im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis oder Niederlassungserlaubnis war.

Auf diese Verlängerung hat Ihre Freundin einen Anspruch. Die wirtschaftlichen Verhältnisse müssen für die erste Verlängerung außer Betracht bleiben. Wenn dann nach einem Jahr die Verlängerung erneut beantragt werden muss, prüft die Ausländerbehörde, ob der Lebensunterhalt gesichert ist.
Wenn dann die selbständige Erwerbstätigkeit Ihrer Freundin erfolgreich ist, wird dies kein Problem darstellen.

Nach § 28 II AufenthG ist dem Ausländer eine Niederlassungserlaubnis zwecks Familiennachzugs in der Regel zu erteilen, wenn er drei Jahre im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis ist, die familiäre Lebensgemeinschaft mit dem Deutschen im Bundesgebiet fortbesteht, kein Ausweisungsgrund vorliegt und er sich auf einfache Art in deutscher Sprache mündlich verständigen kann.

Anderenfalls richtet sich die Erteilung der Niederlassungserlaubnis nach § 9 AufenthG, Voraussetzung sind u.a. fünfjähriger Besitz einer Aufenthaltserlaubnis und 60 Monate Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung.

Für die Verlängerung des Passes benötigt Ihre Freundin nicht die Zustimmung des Ehemannes.
Gerne können Sie noch eine Nachfrage stellen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Sabine Reeder
Rechtsanwältin

Meine Antwort umfasst nur die Informationen, die mir zur Verfügung gestellt wurden. Für eine verbindliche Bewertung ist eine umfassende Sachverhaltsermittlung vonnöten, die im Rahmen einer Online-Beratung nicht möglich ist.
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank, Das hat mir sehr geholfen "