Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigenheimzulage/Kinderzulage


17.10.2005 18:39 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Bekommt man die Kinderzulage auch fuer eine Wohnung, welche man an Verwandte überläßt, oder nur für eigengenutzten Wohnraum?

Bekommt man die Kinderzulage für eine Zweitobjekt auch noch einmal, oder nur die Eigenheimzulage?

Vielen Dank!
17.10.2005 | 18:54

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Rechtssuchender,

auch wenn Sie die Wohnung an einen Angehörigen iSd § 15 AO unentgeltlich überlassen, bekommen Sie die Kinderzulage.

Sie bekommen auch für eine Zweitwohnung , die Sie alleine (also ohne Kinder) bewohnen zusätzlich zur Eigenheimzulage noch die Kinderzulage. Grundsätzlich können deshalb Ehepartner zweimal Eigenheimzulage mit Kinderzulage bekommen.

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

Nachfrage vom Fragesteller 18.10.2005 | 18:27

Gilt dies auch, wenn die zweite Wohnung im gleichen (Zweifamilien-)haus ist und die Überlassung zeitnah zum eigenen Einzug liegt?

Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.10.2005 | 17:19

Sehr geehrter Rechtssuchender,

wenn es sich um zwei abgetrennte Wohnungen im Zweifamilienhaus handelt, dürfte es eigentlich keine Probleme geben.

Grds gilt, kaufen Sie eine Wohnung, dann sollten Sie im Jahr des Kaufs die Wohnung selber beziehen oder an den Angehörigen überlassen, ansonsten geht Ihnen sonst ein Förderjahr verloren.

Beispielsweise wenn Sie die Wohnung 2005 kaufen, dann sollten Sie Sie diese bis zum 31.12.2005 selber bezogen haben oder an den Angehörigen überlassen haben(dieser sollte also eingezogen sein)denn wenn die Wohungh erst am 01.01.2006 bezogen wird, bekommen Sie für 2005 keine Förderung mehr, dh Sie bekommen statt 8 Jahre Föderung nur 7 Jahre Förderung.

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER