Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigenheimzulage bei Erwerb einer zusätzlichen Wohnung im gleichen Gebäude


15.06.2007 21:29 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,
es geht um ein Gebäude mit 2 Wohnungen + 1 Einliegerwohnung. Gesamtwohnfläche 240qm.

Wohnung 1 (120qm)gehört mir für die ich seit 2003 die Eigenheimzulage bekomme und seit 2004 die Kinderzulage.

Wohnung 2 (80qm)und Wohnung 3 (40qm) gehört meinem Bruder.
Seine 2 Wohnungen habe ich zusammen mit meinem Ehemann vor einem Monat erworben.
Diese 2 Wohnungen waren bisher vermietet.
Nach dem erwerb haben wir den Mieter der Wohnung 2 (80qm) gekündigt um die Wohnung 2 mit unserer bisherigen Wohnung 1 zu verbinden und selbst zu nutzen.

Wohnung 3 bleibt weiterhin vermietet.

Für die Wohnung 1 bekomme ich noch die Eigenheimzulage + Kinderzulage bis zum Jahr 2010.

Zu meine Frage:
Haben wir, bzw. mein Ehemann Anspruch auf Eigenheimzulage für die Wohnung 2? wenn Ja für wieviele Jahre?

Für Wohnung 2+3 haben wir Gesamt 150.000 EUR bezahlt.
In einem Monat kommt auch das zweite Kind auf die Welt.

Vielen Dank im voraus

I.Christ
Sehr geehrte Rechtsratssuchende,
sehr geehrter Rechtsratssuchender,

gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen im Zusammenhang mit einem etwaigen Anspruch auf Eigenheimzulage für die 2. Wohnung Stellung und beantworte diese wie folgt:


Haben wir, bzw. mein Ehemann Anspruch auf Eigenheimzulage für die Wohnung 2? wenn Ja für wieviele Jahre?

Da Sie mitteilen, dass Sie die Wohnung 2 vor einem Monat erworben haben, besteht diesbzgl. leider kein Anspruch auf Eigenheimzulage.

Denn § 19 Abs. 9 Eigenheimzulagegesetz bestimmt leider Folgendes:

„Dieses Gesetz ist letztmals anzuwenden, wenn der Anspruchsberechtigte im Fall der Herstellung vor dem 1. Januar 2006 mit der Herstellung des Objekts begonnen oder im Fall der Anschaffung die Wohnung auf Grund eines vor diesem Zeitpunkt rechtswirksam abgeschlossenen obligatorischen Vertrags oder gleichstehenden Rechtsakts angeschafft hat oder vor diesem Zeitpunkt einer Genossenschaft beigetreten ist.“

Damit Sie für Wohnung 2 einen Anspruch auf Eigenheimzulage geltend machen könnten, wäre daher zunächst erforderlich, dass der notarielle Kaufvertrag vor dem 01.01.2006 beurkundet worden wäre.


Ich bedauere, Ihnen keine günstigere Mitteilung machen zu können, und stehe Ihnen für etwaige Rückfragen und weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Für das mir entgegengebrachte Vertrauen darf ich mich bei Ihnen bedanken und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Andrea Fey
Rechtsanwältin und Notarin
Fachanwältin für Steuerrecht
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER