Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigenheimzulage & Vermietung


06.12.2005 13:55 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich habe vor 3 Jahren eine Eigentumswohnung gekauft und bis 15. Januar diesen Jahres selbst bewohnt. Nun, nach Heirat und Kind, wohne ich in einer anderen Wohnung zur Miete und habe meine Eigentumswohnung vermietet. Dieses Jahr habe ich die EHZL noch rechtmäßig bekommen, da selber bewohnt (bis 15.01.). Wie sieht es in den Folgejahren aus? Ist es ausreichend, die Wohnung jährlich für 1-2 Monate selber zu nutzen, den Rest der Zeit aber zu vermieten? Wenn nein, 2. Frage: Kann ich meiner Mutter die Wohnung unentgeldlich zur Verfügung stellen (also EHZL weiter bekommen) und sie vermietet die Wohnung weiter, also auf Ihren Namen. Ist das so einfach oder gibt es da rechtliche Probleme? Macht sich dann einer von uns beiden strafbar und wenn ja wer? Kann man überhaupt für die Wohnung nach einer Vermietung noch die EHZL bekommen? War immer der Meinung, wenn einmal vermietet, war es das mit der EHZL.
06.12.2005 | 14:30

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Rechtssuchender,

Sie können die Wohnung auch als Zweitwohnung benutzen.Sie muss nicht der Lebensmittelpunkt sein.Allerdings müssen Sie die Wohnung dann bei jeder sich bietenden Gelegenheit benutzen.Keinesfalls dürfen Sie sie aber zwischenzeitlich vermieten.

Sie dürfen die Wohnung Ihrer Mutter unentgeltlich zu Wohnzwecken überlassen. Keinesfalls darf Sie dann aber die Wohnung weitervermieten. Die Mutter darf grds keine Gegegenleistungen für die Wohnungsüberlassung an Sie erbringen. Einzige Ausnahmen die verbrauchsabhängigen und umlagefähigen Betriebskosten(zB Wasser, Strom,Heizung,Abwasser) darf Sie Ihnen zahlen.

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

Nachfrage vom Fragesteller 06.12.2005 | 16:32

Erlischt der Anpruch auf die EHZL bei einer Vermietung generell oder nur für das laufende Kalenderjahr? Der "Trick", 10 Monate vermieten, 2 Monate selbst bewohnen um die EHZL zu bekommen, funktioniert rechtlich also nicht!?!?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.12.2005 | 17:16

Sehr geehrter Rechtssucheneder,

der Anspruch erlischt während des laufenden Kalenderjahres. Dieses Förderjahr kann dann nie wieder nachgeholt werden.

Ihre zweite Frage, kann ich im Rahmen einer Erstberatung nicht abschliessend beurteilen. Allerdings ist nach der Rspr zur Zweitwohnung des BFH wohl stark davon auszugehen, dass in dem Jahr, in dem Sie die Wohnung zweitweise vermieten, die Förderung nicht ausgezahlt werden kann.

Für eine abschliessende Beratung sollten Sie daher einen Steuerberater kosultieren.

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER