Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigenbedarfskündigung - Mietwohnung

04.06.2014 10:01 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Tamás Asthoff


Ich bin Eigentümer von einem Mietshaus mit 6 Mietparteien.
Ich möchte einem speziellen Mieter aufgrund von Eigenbedarf kündigen.

Von den 6 Wohnungen sind zwei Einzimmer-Wohnungen und kommen aufgrund der Größe nicht in Frage.

Die anderen 4 Wohnungen haben alle 3 Zimmer in etwa der gleichen Größe und würden aufgrund Ihrer Beschaffenheit alle für den Eigenbedarf genügen.

Ich möchte aber einem speziellem Mieter kündigen und Eigenbedarf für genau dessen Wohnung anmelden.

Frage 1: Ist es möglich den Eigenbedarf für genau diese Wohnung anzumelden und durchzusetzen, obwohl die anderen Wohnungen aufgrund Ihrer Größe auch in Frage kommen.
Gibt es hierfür eine entsprechende Rechtsgrundlage oder nach welchem Ermessen wird entschieden?

Frage 2: Der Eigenbedarf soll für ein Kind des Vermieters und dessen Lebensgefährten
Ausgesprochen werden. Kann es hier zu einer Ablehnung des Eigenbedarfs kommen, oder ist diese Kündigung mit Sicherheit durchsetzbar?

Frage 3: Mit welchen Problemen habe ich bei dieser Eigenbedarfskündigung zu rechnen?


Zur Mieterstruktur:

Wohnung 1: Diese soll gekündigt werden. Sie wird von einem alleinstehenden Rentner bewohnt
Wohnung 2: Wird von einem jungen Paar mit Kind bewohnt
Wohnung 3: Wird von einem alleinstehenden Mann mit dessen Sohn bewohnt
Wohnung 4: Wird von einem jungen Paar bewohnt

Die Mietdauer der einzelnen Mieter ist unterschiedlich, manche wohnen schon länger andere kürzer als der zu kündigende Mieter in den Wohnungen.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für ihre Frage, die mir hier zugeteilt worden ist.

Gerne beantworte ich Ihre Fragen und helfe bei der Verschaffung von Wohnraum für Ihre Famlie. Sie haben hier jedoch den absolut niedrigsten Preis für (dennoch) drei Fragen ausgewählt; bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Umfang der Beantwortung sich allein an demjenigen Wert ausrichten kann, den Sie als Einsatz hier ausgewählt haben (=25 Euro).


Frage 1: (Ist es möglich den Eigenbedarf für genau diese Wohnung anzumelden und durchzusetzen, obwohl die anderen Wohnungen aufgrund Ihrer Größe auch in Frage kommen.)

ja.

(Gibt es hierfür eine entsprechende Rechtsgrundlage oder nach welchem Ermessen wird entschieden?)

ja, § 574 BGB.

Frage 2: (Der Eigenbedarf soll für ein Kind des Vermieters und dessen Lebensgefährten
Ausgesprochen werden. Kann es hier zu einer Ablehnung des Eigenbedarfs kommen, oder ist diese Kündigung mit Sicherheit durchsetzbar?)

Eigenbedarf umfasst nach § 573 II auch die Familienangehörigen, also Kinder.

Frage 3: (Mit welchen Problemen habe ich bei dieser Eigenbedarfskündigung zu rechnen?)

Mit einem Widerpruch des Mieters aufgrund von Härtegründen oder nicht ordnungsgemäß verfasster Eigenbedarfskündigung. Diese kann eine Vielzahl von Gründen haben, z.B. mangelnde Rechtskenntnis, darauf basierende Fehler in der Begründung der Eigenbedarfskündigung ( nicht detailiert genug/ nicht den Anforderungen entsprechend. Der BGH hat bekanntlich auch schon zur Begründung einer Eigenbedarfskündigung Stellung bezogen: VIII ZR 9/10.Für einen möglichen Streit sollte zudem die Auswahl des bestimmten Mieters und das Interesse begründet werden.)


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Auf Nummer Sicher gehen Sie, wenn Sie mit der Kündigung einen Fachmann betrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 04.06.2014 | 12:47

Da die 4 Wohnungen fast identisch sind und es keinen objetkiven Grund gibt, warum ich genau diese spezielle Wohnung bekommen sollte - Was für einen Grund könnte ich anführen, dass genau diese Wohnung/Mieter für den Eigenbedarf gekündigt werden soll?

Die Nachfrage ist bezogen auf Frage 1, mit der Antwort "ja" ist für mich nicht nachvollziehbar in welchem Rahmen dies möglich ist.

Danke

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.06.2014 | 12:53

Sehr geehrter Fragesteller,

a.) welchen Grund Sie anführen könnten, dies ist eine neue, weitereund von den 25 Euro Einsatz nicht erfasste Frage, die ich Ihnen nur im Rahmen einer Mandatserteilung gerne beantworten und mit Ihnen zusammen entwickeln kann.

b.) Sie hatten gefragt:

"Ist es möglich den Eigenbedarf für genau diese Wohnung anzumelden und durchzusetzen, obwohl die anderen Wohnungen aufgrund Ihrer Größe auch in Frage kommen."

Ich beantworte dies mit einem Ja, weil es möglich ist.



Ergänzung vom Anwalt 04.06.2014 | 12:56

Ergänzung: prinzipiell sind Sie beid er Auswahl frei. In der Begründung sollte ein mindestes Maß an sozialer Verträglichkeit jedoch vertreten sein.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69615 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe - super! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Eine gute Erfahrung und eine verständliche Schilderung des Sachverhaltes. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute und schnelle Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen