Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigenbedarf der Wohnung

31.07.2007 10:45 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai


Guten Morgen!

Ich bewohne mit meiner Frau und meiner kleinen 3 jährigen Tochter eine Wohnung mit 3 Zimmern (73qm) in Ingolstadt. Mein Mietvertrag wurde vor dem 31.08.01 unterschrieben und ist somit nach altem Recht. Meine Frage lautet nun: Unser Vermieter hat in Ingolstadt ausser unserer Wohnung noch ein 1 Zimmer Appartement welches ab Dezember von dessen Eltern bewohnt wird (wahrscheinlich)! Wenn dessen Eltern in diesem Appartement wohnen kann uns dann trotzdem wegen Eigenbedarfs (Eltern also in unsere Wohnung) gekündigt werden? Meine Tochter hat hier ihren Kindergarten in der Nähe.
Vielen Dank im Voraus.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.
Grundsätzlich ist die Kündigung wegen Eigenbedarfs mit erheblichen Einschränkungen behaftet. Sie darf weder vorgeschoben, willkürlich, rechtsmissbräuchlich, treuwidrig oder vernunftwidrig sein. Die Unterbringung der Eltern wäre hier ein legitimes Ansinnen, da ein 1 Zimmer Appartement wohl eher zu klein für zwei Personen ist. Allerdings sollten Sie zunächst abwarten bis eine solche Kündigung ausgesprochen wird. Erst dann ist eine Überprüfung der Wirksamkeit möglich.
Die Kündigung muss von dem Vermieter gegenüber allen Mietern schriftlich ausgesprochen werden. Zudem ist sie ordentlich und nachvollziehbar zu begründen, da sonst der Mieter die Wirksamkeit nicht nachprüfen kann. Ansonsten wäre sie unwirksam.
Ich hoffe Ihre Fragen zufrieden stellend beantwortet zu haben.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.
Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf Ihren Angaben beruht und sich die rechtliche Beurteilung des Sachverhaltes nur bei Kenntnis aller Details der Sache vollumfänglich und sicher treffen lässt.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen