Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigenbedarf bei altem DDR-Mietvertrag

04.01.2016 17:39 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth


Mein Frage:
Ich möchte eine Wohnung in Berlin kaufen, Baujahr 1888 , 2015 saniert, Mieterschutz 10 Jahre.
Nach 10 Jahren möchte ich selber einziehen.
Die Wohnung ist vermietet, Mietvertrag vom 09.04.1990

Punkt 8. des Vertrages: das Mietverhältnis endet durch:

a. Vereinbarung der Vertragspartner
b. Kündigung durch den Mieter
c. gerichtliche Aufhebung

Zusatz zum Vertrag : der Vermieter verzichtet dem Mieter gegenüber für die Dauer des Mietverhätnisses (unbefristet) auf die Ausübung des Kündigungsrechtes nach § 564 Abs 2+3 des BGB.

Kann ich nach 10 Jahren wegen Eigenbedarf kündigen?

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:


Zu beachten ist der einseitige Kündigungsverzicht des Vermieters, der sich aus dem Zusatz des Mietvertrages ergibt.

Ein solcher Verzicht auf Seiten des Vermieters ist grundsätzlich zulässig.

Der BGH hat allerdings im Urteil vom 04. April 2007 (Az. VIII ZR 223/06) entschieden, dass der Ausschluss lediglich bestimmter Kündigungsgründe, etwa wegen Eigenbedarfs, der Schriftform bedarf.

In dem Vertrag ist aber ein Kündigungsausschluss im Hinblick auf § 564 BGB a.F. geregelt und keinen generellen Kündigungsausschluss.

In § 564 iVm § 565 BGB a.F. war jedoch eine Eigenbedarfskündigung nicht enthalten, so dass Sie nach meiner Auffassung, so dass Sie auch nach Ablauf von 10 Jahren wegen Eigenbedarf kündigen können, wenn die Voraussetzungen in entsprechender Weise vorliegen.


Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.


Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 74518 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort ging über die Frage hinaus. Eine Rückfrage klärte eine Verständnisfrage. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Die Antwort war angemessen ausführlich. Ich mußte keine Rückfrage stellen, da die Antwort klar war. Daher kann ich auch nur sagen die Arbeit war dem Einsatz angemessen. Da ich außer der Antwort keinen Kontakt hatte, sage ich, ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle, ausführliche und sehr verständliche Antwort. Vielen Dank auch für den guten Tipp zur Nachfrage hinsichtlich Kontakt zum Vermieter. ...
FRAGESTELLER