Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigenanteil Kosten bei Heimunterbringung von Jugendlichen


09.02.2005 17:34 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



Guten Tag,

uns steht erzieherischen Gründen eine außerhäusige Unterbringung, sprich Heimunterbringung unserer 15-jährigen Tochter bevor. Um nicht aus allen Wolken zu fallen, wüßte ich gerne wie hoch ca. der Eigenanteil wäre, den wir monatlich aufbringen müssen.

Mein Mann verdient netto ca. 1.500,-- Euro, ich als Halbtagskraft 600,-- Euro, plus das derzeitige Kindergeld von 154,-- Euro.

Unsere montalichen Fest-Ausgaben (Miete, Autokredit, Strom, Versicherungen, ectr.) belaufen sich auf ca. 1.000,-- Euro.

Wir wohnen übrigens in NRW.

Vielen Dank für Ihre Antwort im vorraus!
Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie werden zu Unterhaltszahlungen herangezogen werden, die ca. 384 EUR betragen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 08.04.2005 | 15:24

Das ist der Unterhalt-Satz aus der aktuellen D´dorfer Tabelle! Aber lt. Familienhandbuch.de soll eine Familie nicht mehr zahlen müssen, als die Ersparnis wenn das Kind nicht mehr in der Familie lebt. Die montalichen Verpflichtungen sollen ebenfalls berücksichtigt werden. Kann ich da nochmals um genauere Angaben bitten?

Mit freundlichem Gruss

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.06.2005 | 16:49

Sehr geehrte Damen und Herren,

welche monatlichhen Verpflichtungen meinen Sie?

Grundsätzlich wird man von dem UH- Satz ausgehen müssen. Denn dort sind Miete, etc. mitenthalten. Wo sollen den Ersparnisse liegen?

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER