Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eidesstattliche Versicherung rückgängig machen?

30.01.2012 14:46 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich habe während dem Sudium (Medizinstudium)einen Studienkredit aufgenommen. Als ich nach dem Studium nicht direkt zu arbeiten begonnen habe (Kinder), wurden die Raten fällig, die ich damals nicht in der Lage war zu finanzieren, Nach mehrmaliger Aufforderung habe ich dann eine EV abgeben müssen. Jetzt bin ich fest angestellt und habe seit drei Jahrenm ein festes Einkommen. In dieser Ziet habe ich angefangen meine Raten bei der Bank abzuzahlen. Die EV besteht alledings immer noch. Da sich jetzt familiär die Möglichkeit ergibt zu bauen und ich gemeinsam mit meinem Lebenspartner einen Kredit aufnehmen möcht, ist diese EV sehr hinderlich. Gibt es eine Möglichkiet diese rückgängig zu machen?? Ist es notwendig einen Rechtsbeistand aufzusuchen??

Vielen Dank für Ihre Beratung im Vorraus!!!
Mit freundlichen Grüßen M. K.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:




Nun zu Ihrer Frage, welche ich wie folgt beantworte:

1. kurze Antwort auf Ihre Frage: Es gibt keine Möglichkeit, die eidesstattliche Versicherung rückgängig zu machen.


2. Begründung: Ich gehe davon aus, dass Sie eine eidesstattliche Versicherung bei dem für Ihren Wohnort zuständigen Gerichtsvollzieher abgegeben haben und dass diese nun in das Schuldnerverzeichnis aufgenommen wurde.

Die eidesstattliche Versicherung gibt Ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse zum Zeitpunkt der Abgabe an. Daran lässt sich nichts ändern. Die Angaben sind ja auch nicht falsch.

Die eidesstattliche Versicherung wird nach Ablauf von drei Jahren seit dem Ende des Jahres gelöscht, in dem die eidesstattliche Versicherung abgegeben wurde (§ 915a ZPO ). Beispiel:
- die e.V. wurde im Jahre 2008 abgegeben,
- die 3-Jahres-Frist beginnt mit dem 01.01.2009 und
- endet mit dem 31.12.2011
- die e.V. wird zum 01.01.2012 aus dem Schuldnerverzeichnis gelöscht.

Aus § 915a ZPO ergibt sich für Sie eine weitere Möglichkeit, die Eintragung der e.V. aus der Schuldnerliste zu löschen: weisen Sie die vollständige Befriedigung der Bank nach.

Eine andere Möglichkeit, die Eintragung der e.V. aus der Schuldnerliste zu löschen, sehe ich nicht.



Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen.

Mit freundlichen Grüßen
Carsten Meinecke
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Klar und deutlich, und sogar mit Humor ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach einzigartig perfekt einfühlsam und geduldig wie meine vielen Fragen und Nachfragen ausführlich und auch für mich als Laie verständlich und vorallem auch schnell „Tag und Nacht" beantwortet werden. Meine Hochachtung und ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es ging um die Frage, mit welchem Argument eine Mieterhöhung begründet werden kann, wenn kein Mietspiegel und keine Vergleichsmiete vorliegt. Diese Frage wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER