Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ehegattensplitting trotz getrennter Wohnungen

23.10.2013 14:56 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Zusammenfassung: Voraussetzungen für die Inanspruchnahme des Ehegattensplittings

Ich bin vollzeitig berufstätig (selbständig) und Haupternährer unserer 3-köpfigen Familie. Mein Mann ist bereits seit mehreren Jahren verrentet. Unsere 16-jährige Tochter wurde aufgrund psychischer Probleme ambulant und mehrere Monate auch stationär behandelt. Als ein Auslöser für die Probleme wurde ihr Vater identifiziert, der ihr aufgrund seines Alters (68), seiner Krankheit (Diabetes) und eigener psychischer Probleme keine kind- und jugendgerechte Umgebung bieten kann.

Um eine für ihre Entwicklung geeignete Umgebung zu schaffen, bin ich mit ihr in eine andere Wohnung im selben Ort gezogen, während mein Mann weiterhin die gemeinsame Eigentumswohnung bewohnt, die weiter vollständig von mir finanziert wird. Ich möchte so lange mit meiner Tochter gemeinsam wohnen, bis sie alt genug ist, einen eigenen Haushalt zu gründen und dann wieder gemeinsam mit meinem Mann leben.

Kann ich verhindern, dass das Finanzamt meinen Auszug als Trennung und damit als Grundlage für den Entfall des Ehegattensplittings auslegt? Da ich mich noch nicht umgemeldet habe, käme auch die Anmeldung eines Zweitwohnsitzes in Frage, für den ich in Hamburg allerdings eine nicht unerhebliche Zweitwohnungssteuer zahlen müsste.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Das Ehegattensplitting können Sie nur solange in Anspruch nehmen solange Sie sich zusammen zur Einkommensteuer veranlagen lassen, § 26 EStG. Voraussetzung hierfür wiederum ist, dass Sie von Ihrem Ehemann nicht dauernd getrennt leben. Hierfür ist zum einen entscheidend, dass Sie nicht räumlich getrennt sind. Dies wäre ja bei Ihnen der Fall, da Sie wegziehen wollen. Zudem muss aber eine geeistige Trennung vollzogen sein. Dies wäre ja nicht der Fall, da Sie nur wegziehen, damit ihre minderjährige Tochter in einer intakten Umgebung aufwachsen kann. Dies sollten Sie durch ein medizinisches Gutac hten belegen, dass besagt, dass ein Umzug Ihrer minderjährigen Tochter in eine andere unbedingt medizinisch indiziert ist.
Sogar in Fällen, in denen die Ehegatten infolge zwingender äußerer Umstände für eine nicht absehbare Zeit räumlich voneinander getrennt leben müssen, z.B. infolge Krankheit, kann die eheliche Lebens- und Wirtschaftsgemeinschaft noch weiter bestehen, wenn die Ehegatten die erkennbare Absicht haben, die eheliche Verbindung in dem noch möglichen Rahmen aufrechtzuerhalten und nach dem Wegfall der Hindernisse die volle eheliche Gemeinschaft wiederherzustellen, so Einkommensteuerrichtlinie R 26.
Wenn Sie also gedenken, nachdem Ihre Tochter wieder genesen ist, zu Ihrem Mann zurückziehen, sehe ich keine Gründe warum man Ihnen das Ehegattensplitting versagen sollte.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Hermes, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68696 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich war sehr zufrieden mit der Antwort. Sehr gute Antwort, bin sehr zufrieden damit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wirklich sehr sehr gut und zu empfehlen! Man muss dazu sagen, dass es hier auch ganz andere (schlechte) Qualitäten von Anwälten gibt, Herr Meyer sticht sehr positiv hervor!! Klasse! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, Ihre Antwort hat mir sehr weiter geholfen. Ich bin froh, jetzt doch aus diesem Vertrag heraus zu kommen. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen