Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ehegatten


21.10.2017 23:37 |
Preis: 51,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle





Ich habe mich im Februar von meiner Frau getrennt. Wir wohnten bis dahin zusammen in dem Haus meiner Eltern. Nach vielen Schwierigkeiten war ich so blöd und bin im Mai ausgezogen (was ich heute sehr bereue). Wir haben einen gemeinsamen Sohn, der bei ihr lebt. Am gleichen Tag meines Auszuges hat sie bereits die Schlösser ausgetauscht. Und genau seit diesem Tag ist sie nur am fordern. Sie will Kindesunterhalt, welchen ich natürlich gerne zahle. Sie will Ehegattenunterhalt den ich nicht zahlen will da sie keinen Cent Miete seit der Trennung an meine Eltern zahlt. Außerdem habe ich erfahren, dass sie auf andere Leute (u.a. meinen minderjährigen Sohn) Schulden macht. Sie ist auch tablettenabhängig und kümmert sich kaum um unseren Sohn. Meint ihr ich bin verpflichtet ihr Ehegattenunterhalt zu zahlen obwohl sie keine Miete bezahlt (Miete beträgt 900 Euro). Viele Grüße aus dem Rheinland :-)

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,


dem Grund nach sind Sie verpflichtet, Trennungsunterhalt zu zahlen.

Dabei werden zwar die ersparten Mietzinszahlungen zulasten Ihrer Frau zu berücksichtigen sein, führen aber keineswegs dazu, dass nur deshalb die Zahlungspflicht komplett entfallen wird, erst recht nicht, wenn offenbar ein gemeinsames Kind betreut wird.


Daher sollten Sie anhand aller konkreten Zahlen und aller Gesamtumstände (Betreuungsdefizite, Schulden, Tablettenabhängigkeit) eine komplette Unterhaltsberechnung vornehmen lassen - selbstverständlich könnte dieses über unser Büro erfolgen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER