Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ebay: Verkauf eines Sofas, Bezahlung bei Abholung, jetzt Rückgabe


11.11.2017 14:23 |
Preis: 25,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe bei Ebay mein Sofa verkauft( Artikelbeschreibung: sehr guter Zustand, alter: 4 Jahre, tierfreier Haushalt).
Die Altersangabe war von mir geschätz, da ich keine Rechnung mehr gefunden habe. Tierfreier Haushalt insofern, dass wir eine Woche vor Angebotsbeginn eine Hund bekommen haben und der somit nach Angebotsende erst zwei Wochen bei uns war und das Sofa auch zur Seite gestellt war, da wir schon ein neues Sofa hatten und somit der Hund keinen Kontakt hatte.

Der Käufer kam zu uns zum Abholen, beim Begutachten, stellte der Käufer das Sofa auf den Kopf und an der Bodenseite war ein Aufkleber, auf dem das Anlieferungsjahr stand, d.h. das Sofa hatten wir schon insgesamt 7 Jahre statt 4 Jahre.
Der Käufer bemerkte dies, begutachtet das Sofa aber weiter und nahm es dann schlussendlich doch mit.
Einige Tage später monierte er, dass wir falsche Altersangaben gemacht hätten(ich antwortete, dass das unabsichtlich gewesen wäre, da ich keine Rechnung finden konnte mit Kaufdatum und wir grob überschlagen haben, wann wir es gekauft haben könnten. Diesen Fehler war ihm schon bei Besichtigung bewusst.
Darüber hinaus monierte er Flecken, die er, nachdem er das Sofa einen Tag nach Abholung vom Anhänger genommen hatte, bemerkte und sie jetzt uns zuschrieb. Wir hatten jedoch vor Verkauf eine Polsterreinigung durchgeführt und er hatte Zeit bei der Begutachtung evtl Flecken zu sehen.
Weiterhin gab er noch einige andere Fehler an: angeblich würde das Möbelgeschäft nicht mehr existieren, als Anwort gab ich ihm an, dass er in Google nach "Scanhaus V...." suchen kann und dass er dieses Möbelgeschäft ganz sicher finden wird, da wir erst vor kurzem wieder etwas dort gekauft haben.
Darüberhinaus bezweifelte er den Neupreis von 2800€, sonder dass er im Internezt dasselbe Sofa für aktuell 1500€ gesehen hätte. Meine Antwort: Wir haben damals 2800€ bezahlt.
Wir haben ihm auf Grund der unabsichtlichen nicht korrekten Altersangaben angeboten, das Sofa zurückzunehemen, aber er muss es wieder zu uns transportieren.
Das möchte er nicht , sondern wir sollen es abholen lassen oder selbt abholen plus eine Aufwandsentschädigung.
Wie sieht dazu die Rechtsgrundlage aus?
Mit freundlichen Grüßen

11.11.2017 | 14:47

Antwort

von


1454 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

da das Alter des Sofas eine Beschaffenheisangabe gewesen war, und diese allerdings nicht zutraf, hätte der Käufer vom Vertrag zurück treten können. Allerdings hatte er das Alter noch vor dem Kauf und Transport erkannt. Dies bedeutet, dass er diesbezüglich auch keine Rechte mehr geltend machen kann. Wenn Sie eine Polsterreinigung durchgeführt haben sollten, gehe ich davon aus, dass derartige Flecken altersbedingt vorhanden sind. Dies stellt daher keinen Mangel dar, sondern lediglich normale Abnutzungsspuren.
Insofern könnten sie zwar das Sofa zurücknehmen, wären daher auch nicht dazu verpflichtet. Dies bedeutet, dass Sie daher auch keine Transportkosten übernehmen müssen. Wenn er dies nicht wünscht, bleibt das Sofa sonst bei ihm, und Sie können den Kaufpreis behalten.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

1454 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER