Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ebay Verkäufer bricht Kauf nach Zahlungseingang ab

| 04.07.2017 11:29 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Zusammenfassung: Kaufgegenstand vor Übergabe und Übereignung vom Inkassounternehmen eingezogen

Guten Tag,

ich habe mir eine wertvolle Uhr bei Ebay für einen sehr günstigen Preis von 900,00 EUR ersteigert. Die Uhr ist ca. 3.500 EUR wert. Nach Zahlung durch Überweisung erhielt ich nun folgende Nachricht:

Leider ist mir eine Auslieferung der Uhr nicht möglich da dieser vom Inkassobüro
eingezogen worden ist.
Bitte teilen Sie mir Ihre Kontodaten sodass ich sofort Ihr Geld an Sie zürück überweise.
Mit freundlichem Gruß

Wie gehe ich am besten vor? Da ein Kaufvertrag ja offensichtlich zustande gekommen ist, bevor das Inkassobüro Zugriff hatte, muss ich doch irgendwie an diese Uhr kommen...
Vielen Dank für eine Antwort

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ein Kaufvertrag ist zustande gekommen, daraus haben Sie jetzt zunächst nur den Anspruch auf Erfüllung, also Übergabe der Uhr.

Mit der Übergabe und Übereignung würden Sie dann auch Eigentümer werden und könnte Rechte gegenüber dem Inkassobüro geltend machen. Da Sie aber derzeit noch nicht Eigentümer sind, würde eine Drittwiderspruchsklage gegen das Inkassounternehmen noch keinen Erfolg versprechen.

Fraglich ist daher zunächst, ob die Uhr tatsächlich vom Inkassounternehmen eingezogen wurde.
Sie sollten daher zu aller erst den Verkäufer nochmal unter Fristsetzung ( 2 Wochen )schriftlich auffordern die Uhr zu übersenden, anderenfalls durch einen entsprechenden Beleg nachzuweisen, dass die Uhr tatsächlich nicht mehr in seinem Besitz/Eigentum ist, um Sicherheit zu bekommen, dass er die Uhr nicht vielleicht anderweitig verkauft hat.

Wäre die Uhr anderweitig verkauft, können Sie Schadensersatzansprüche geltend machen, neben der Rückforderung des von Ihnen gezahlten Kaufpreises. Wäre die Uhr tatsächlich beim Inkassounternehmen, können Sie auch hier zum einen den Kaufpreis zurückfordern und daneben Schadensersatzansprüche geltend machen, z.B. für eine Ersatzbeschaffung dieser Uhr.

Liefert der Verkäufer weder die Uhr noch einen Nachweis und vermuten Sie, dass die Uhr noch in seinem Besitz ist, er diese aber nicht für den geringen Kaufpreis herausgeben will, hätten Sie die Möglichkeit eine Klage wegen Besorgnis der Nichterfüllung, §§ 257 ff. ZPO zu erheben. In dieser würden Sie vorrangig auf Herausgabe klagen, das Gericht bitten für diese Herausgabe eine Frist zu setzten und bei fruchtlosem Ablauf Schadensersatz fordern.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.


Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 04.07.2017 | 17:56

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Antwort, Sie haben mir sehr weitergeholfen.
Viele Grüße"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 04.07.2017 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69289 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Lembcke war sehr hilfreich, freundlich und hat nicht nur den Sachverhalt meiner Situation erklärt, sondern auch nächste Schritte, die ich unternehmen kann, aufgezeichnet. Ich rate jedem, der sich in einer verzwickten Lage ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort, sie war gut verständlich und hat unsere Option aufgezeigt. Wir werden die Angelegenheit nicht weiter verfolgen sondern beim zweiten Kind einfach wieder entscheiden, welche Lösung insgesamt (finanziell ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr gute und verständliche Antwort, die mir sehr geholfen hat. Danke ...
FRAGESTELLER