Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ebay Privatverkauf-Käufer behauptet defekt


24.02.2007 17:56 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe bei Ebay ein gebrauchtes Objektiv zum Verkauf angeboten.
Der Angebotstext lautete wie folgt :

Hallo , Sie bieten hier auf ein gebrauchtes Canon EF 24-70 1:2,8 L USM. Das Objektiv weisst gerinfügige Gebrauchsspuren am Tubus auf , ist aber mechanisch sowie optisch einwandfrei! Bajonetdeckel,Vorderdeckel und Gegenlichtblende werden mitgeliefert. Da ich Privatanbieter bin, findet diese Versteigerung unter Ausschluß jeglicher Garantie, Gewährleistung oder Rücknahme statt.

Der Käufer hat das Objektiv für knapp 850.- Euro ersteigert und
mich nur wenig Tage nach Erhalt wie folgt bewertet :
"Alles Bestens, Empfehlenswert."

Nun nach ca. 4-5 Wochen meldet sich der Käufer plötzlich
und behauptet, das Objektiv funktioniere nicht einwandfrei,
was an einer extremen Abnutzung der Kontakte läge.
Dies wäre ein Mangel, den ich in meiner Artikelbeschreibung nicht angegeben hätte und somit hätte mein Angebot nicht der Wahrheit
entsprochen. Schon beim Auspacken sei er vom schlechten Allgemeinzustand des Objektives enttäuscht gewesen, sei aber erst nach ca. 4 Wochen dazu gekommen dieses genau zu prüfen.
Weiterhin habe er das Objektiv von einem befreundeten Berufsfotograf begutachten lassen, und dieser würde Ihm recht geben.

Bei mir hat das Objektiv immer einwandfrei funktioniert, und ich habe auch von einer "extremen" Abnutzung der Kontakte nichts gemerkt, obwohl ich mir das Objektiv vor Angebotsabgabe genau
angeschaut habe. (Ich denke von einer normalen Abnutzung muss
man doch ausgehen, wenn man sich einen gebrauchten Gegenstand kauft, oder ?)

Nun möchte der Käufer vom Kaufvertrag zurücktreten, und droht
mir, wenn ich mich nicht darauf einlasse mit seinem Anwalt.

Nun meine Frage: Wie soll ich reagieren ? Hat der Käufer hier
Recht und kann einfach so vom Kaufvertrag zurücktreten ?
(Schließlich hat er das Objektiv seit mehr als 4 Wochen bei sich ,
und ich kann ja nicht nachvollziehen was er in dieser Zeit mit dem Objektiv gemacht hat.)

Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Freundliche Grüße.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Sie haben das Objektiv unter Ausschluss der Gewährleistung verkauft. Dies ist aber kein „Freifahrtschein“, da es selbstverständlich der Artikelbeschreibung entsprechen muss. Wenn nicht liegt ein Sachmangel vor, der den Käufer zum Rücktritt berechtigt. Wurde das Objektiv vollständig und wahrheitsgemäß beschrieben, wird dieser es schwer haben, die Rücktrittsvoraussetzungen dazulegen und zu beweisen, zumal er Ihnen eine positive Bewertung gegeben hat, was als Indiz ein Rolle spielt. Es ist ja nicht auszuschließen, dass der Mangel erst durch unsachgemäße Benutzung der Kaufsache entstanden ist, wofür Sie nicht haftbar zu machen sind.

Wie weit der Grad der Abnutzung tatsächlich war, kann ich nicht abschließend beurteilen, doch bestehen Ansatzpunkte dafür, dass ein Rücktritt scheitert. Der Käufer trägt in einem etwaigen Prozess die Darlegungs- und Beweislast für das Vorlagen des Mangels bei Abschluss des Kaufvertrages. Wenn hier tatsächlich nur eine geringfügige Abnutzung vorlag, werden die Rücktrittsvoraussetzungen nicht vorliegen.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten; bei Bedarf bin ich gerne bereit, Ihre Interessen gegenüber dem Käufer zu vertreten.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER