Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ebay / Lieferung von schlechter Ware

25.03.2008 14:52 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Ich habe einen sog. Drehkalender aus der DDR ersteigert.Ich bin Sammler und habe bereits ca. 100 dieser Kalender aus Glas(Glasscheibe) mit Werbeaufdruck eines DDR-Betriebs.
Der hier zur Debatte stehende Kalender ist entgegen der Beschreibung in ebay nicht orignal (Holzrahmen erneuert bzw. ergänzt, neue Schrauben u.a.) und - besonders schlimm - die Glasscheibe ist an der unteren rechten Befestigung - neue Schraube - gesprungen. Wir haben die Mängel, die sich auch gutachterlich bestätigen lassen, bereits schriftlich per mail beim Verkäufer reklamiert. Der Verkäufer lehnt ein Rückgängigmachen des Kaufs ab und bezieht sich vor allem darauf, daß er sich ausdrücklich als Privatverkäufer kenntlich gemacht hat.
Wir sind der Meinung, daß in diesem Fall eine Wandlung verlangt werden kann. Sehen wir das richtig; haben wir ggf. andere Ansprüche ? Weitere Vorgehensweise?

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage auf der Grundlage des von Ihnen angegebenen Sachverhalts wie folgt:

Handelt es sich bei dem Verkäufer tatsächlich um einen Privatverkäufer, kann er grundsätzlich die Gewährleistungsrechte wirksam ausschließen.
Der Gewährleistungsauschluss - sofern überhaupt vorhanden - greift allerdings nicht bei arglistig verschwiegenen Mängel; § 444 BGB.


Sofern es sich nicht um einen Privatverkäufer handelt ( dies ist unabhängig von der Kennzeichnung als "Privatverkäufer"; entscheidend ist hier nur die tatsächliche Tätigkeit), konnte zum einen kein Gewährleistungsausschluss vereinbart werden, zum anderen stünden Ihnen ein Widerrufsrecht zu.

In beiden Fällen sollten Sie - nachdem Sie dem Verkäufer eine angemessene Frist zur Nacherfüllung gesetzt haben - (schriftlich)von dem Vertrag zurücktreten und den Kaufpreis Zug um Zug gegen die Rückgabe des Drehkalenders herausverlangen.
Gerne stehen wir Ihnen auch zur Überprüfung der gesamten Auktion zur Verfügung, um den Kaufvertrag ggf. anhand der Gesamtumstände konkret rückabzuwickeln.


Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.


Mit freundlichen Grüßen


Florian Günthner
Rechtsanwalt


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70866 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr kompetent , sachlich und schnell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr freundliche und kompetente Antwort. Ich weiß jetzt Bescheid und werde entsprechend handeln. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER