Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.380
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ebay Kauf iMac 27' aus 2015 - Verkäufer beruft sich auf einen Fehler bei der Eingabe

21.06.2017 00:01 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann


Zusammenfassung: Irrt sich der Verkäufer über verkehrswesentliche Eigenschaften der angebotenen Sache, kann er den Kaufvertrag gem. § 119 BGB anfechten. Er schuldet dann Schadensersatz lediglich in Höhe des negativen Interesses.

Hallo,
nach langen Recherchen bin ich auf einen iMac 27" mit genau den von mir gesuchten Spezifikationen und Zubehör gestoßen.

Um 18. Jun. 2017 21:37:11 MESZ erwarb ich das Gerät und zahlte es promt per Überweisung.

Schon am Folgetag kontaktierte mich der Verkäufer mit folgender Aussage :

"..das ist mir jetzt echt peinlich und sehr unangenehm, aber ich muss Ihnen leider sagen, dass ich beim Einstellen des iMac A1419 den Fehler gemacht habe, die falsche eBay-Vorlage zu nehmen. Somit ist eine inkonsistente Artikelbeschreibung entstanden und ich habe es erst nach Auktionsende bemerkt...."
Er möchte vom Kaufvertrag zurücktreten , aufgrund eines (mehrfachen) Eingabefehlers.

Ich habe einen iMac des Baujahres 2015 gesucht, da ab diesem die 5K (hochauflösenden Displays) verbaut sind. Auch in den Suchfiltern von Ebay habe ich das Jahr 2015 ausgewählt.

Die Artikelüberschrift lautet : Details zu Apple iMac A1419 27" Intel Core i5 3.2GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, 1GB GTX675MX

Darunter bei den Artikelmerkmalen steht :

Der Verkäufer ist für dieses Angebot verantwortlich.
Letzte Aktualisierung am 11. Jun. 2017 21:52:06 MESZ

Artikelmerkmale
Artikelzustand: Gebraucht :
Verkäufernotizen: "Super Zustand, Lieferung im Originalkarton"
Marke: Apple Prozessortyp: Intel
Herstellernummer: MK462D/A Prozessorgeschwindigkeit: 3,2GHz
Bildschirmgröße: 68,6 cm (27 Zoll) Erscheinungsjahr: 2015
Arbeitsspeicher: 8GB Produktfamilie: iMac
Festplattenkapazität: 1000GB Produktart: All-in-One

Hier ist ein eigener Text ergänzt worden, sowie ein genaues Modell angegeben - genau das von mir gesuchte , welches man unter google und der Herstellernummer MK462D/A auch ganz klar bestimmen kann .

Auch weiter unten bei Detaillierte Angaben zum Artikel, steht diese Herstellernummer .

Weitere Artikelbeschriebung :

Daten:

Modell: A1419 <- steht für iMac ( Obige Angaben beziehen sich dann auf die genaue Ausstattung)

Prozessor: Intel Core i5 3.2GHz
Speicher: 8GB DDR3
Festplatte: 1 TB


Anschlüsse und Konnektivität:

4x USB 3.0
1x SDXC Kartenslot
1x Firewire „800"
2x Thunderbolt Anschlüsse
1x Audio Line-In (digital + analog), 1x Audio Line-Out (digital + analog)
1x Gigabit-LAN (10/100/1000Base-T, RJ-45)
Airport Extreme (802.11 a/b/g/n) - Bluetooth + WLAN


Betriebssystem:

OS X Mavericks 10.9
Windows 7 (Bootcamp)


Zustand:

technisch voll funktionsfähig
Display: in gutem gepflegten Zustand ohne technische Mängel
Gehäuse: in gutem gepflegtem Zustand mit leichten Gebrauchsspuren sowie wenigen leichten Kratzern


Lieferumfang:

Apple iMac
Stromkabel
OVP
Magic Keyboard
Magic Mouse
Magic Touchpad
USB Super Drive mit Kabel


Alle im Angebot und Text enthaltenen Baujahre und Kennzeichnungen deuten auf das 2015er Modell hin .
Der Verkäufer gibt an , dies irrtümlich gemacht zu haben und ein älteres Modell zu besitzen , welches auch die Grafikkarte aus der Überschrift besitzt ,
(Das neue Modell 2015 verfügt jedoch über eine etwas stärkere)

Jedoch bezieht sich der Ebay Suchfilter und mein ganzes Interesse an dem Angebot aus den ganzen, im Verkaufstext angegebenen Spezifikationen und nicht an der Überschrift , welche zu 90 % auf das 2012er, sowie das 2015 zutreffen könnte.

Online habe ich bezüglich Überschriften + Angebotstext folgendes in Erfahrung bringen können :

""Generell ist beides wichtig - aber an sich zählt nur die genauere Beschreibung des Artikels (Erscheinungsjahr etc -zudem Sie dort noch den Zustand und die Verpackung hinzugefügt haben ),das liegt daran dass über man in der Überschrift auch verwandte Begriffe reinschreiben darf, um die Kunden zu "locken" (zb ähnlich wenn man zum Beispiel ein Nintendo DS Spiel kauft und auch noch das Stichwort "Wii" reinschreibt - so wird das auch allen Leuten angezeigt die nur nach Wii spielen suchen)...."

Da ich nicht vom Kauf zurücktreten möchte , sondern auf das beschriebene Gerät bestehe :

- Muss der Verkäufer mir Ersatz besorgen / die Differenz zum Ersatzkauf erstatten
- In welchem Zeitraum muss er mir den Ersatz beschaffen / Ausgleich leisten ?
-Kann ich Ihm die Kosten für den Anwalt (service) berechnen?

Von einem Fehler gehe ich nicht aus, denn er hatte bis 12 Stunden vor Auktionsende Zeit einen Text hinzuzufügen und darüber aufzuklären - dies ist jedoch auch nicht erfolgt.

Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Der Verkäufer gibt an, das verkaufe Modell des Mac gar nicht zu besitzen sondern ein älteres. Er behauptet, irrtümliche falsche Angaben zu dem angebotenen Artikel gemacht zu haben. Dies stellt einen Eigenschaftsirrtum gem. § 119 BGB dar: der Verkäufer hat sich beim Einstellen des Angebotes über verkehrswesentliche Eigenschaften des von ihm angebotenen PCs geirrt, da er das falsche Modell angeboten hat. Eine solche Erklärung wollte er zudem nicht abgeben, denn dieses Modell kann er gar nicht verkaufen, da er es nicht hat.

Die Erklärung des Verkäufers, vom Vertrag zurücktreten zu wollen, ist als Anfechtung des Vertrages gem. § 119 BGB auszulegen. Es kommt nicht darauf an, ob er das Wort "Anfechtung" benutzt - entscheidend ist, dass er seinen Irrtum erläutert und zum Ausdruck bringt, nicht mehr an dem Vertrag festhalten zu wollen.

Die Anfechtung hat zur Folge, dass der Vertrag ex tunc unwirksam wird, also als nicht geschlossen gilt.

Gem. § 122 BGB schuldet der Verkäufer Ihnen Schadensersatz. Der Schadensersatz ist aber auf das negative Interesse beschränkt: Sie sind so zu stellen, wie Sie stehen würden, hätten Sie den Vertrag nie abgeschlossen. Letztlich sind Ihnen also nur Aufwendungen für den Vertragsschluss zu erstatten, die hier nicht angefallen sein dürften. Die Differenz zu einem Ersatzkauf muss Ihnen der Verkäufer nicht erstatten - dies wäre das positive Erfüllungsinteresse, was aber durch § 122 BGB nicht geschuldet wird.

Ebensowenig muss der Verkäufer Ihnen Anwaltskosten erstatten, die nach der Anfechtung entstanden sind.

Im Ergebnis sehe ich also keine Ansprüche gegen den Verkäufer.

Zwar können Sie den Irrtum bestreiten und auf Erfüllung bestehen. Gelingt dem Verkäufer aber in einem Klageverfahren der Nachweis, dass er sich geirrt hat, weil er den angebotenen PC nicht in Besitz hatte und daher nie anbieten wollte, hätten Sie auch die Kosten des Verfahrens zu tragen.

Ich rate daher davon ab, die Sache weiter zu verfolgen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 21.06.2017 | 11:16

Hallo,
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Die Ebay Hotline teilte mir für diesen Fall mit, dass der Verkäufer verantwortlich und bindend für das Angebot haftet,
zudem ging der iMac ja etwas teurer weg als die 2012er Modelle,
was einen finanziellen Vorteil für den Verkäufer bringen würde.

Er sagt, dass ein weiterer Nutzer Ihn gefragt habe, um welches Modell es sich letztendlich handelt, doch in der Artikelbeschreibung hat er nichts mehr nachträglich zugefügt.

Mit über 68 Verkäufen in den letzten 12 Monaten ,
sollte er sich ja auch mit Ebay und den Eingabemasken auskennen.
Da ich nun von 2 Anwälten rat geholt habe und jeweils einer für und gegen eine Verfolgung des Schadenersatzes ist, stehe ich nun zwischen den Fronten und habe dem Verkäufer ein Angebot zur Einigung zukommen lassen.

Allein das EIngeben der ISBN oder Herstellernummer in die Ebaymasken reicht aus, um das zu verkaufende Gerät genau zu bestimmen ,
daher die Frage wieso manuell das 2015er Modell gewählt wurde und zusätzlich noch der Zustand hinzugeschrieben worde.

Daher fühle ich mich getäuscht -
Es könnte ja genauso gut sein, dass er das aktuelle Modell besitzt, nur nicht für den Preis rausgeben möchte - dies ist ja auch nicht nachvollziehbar.

Ich bestehe auch auf Erfüllung, wie will der Verkäufer denn nachweisen, dass er nie ein 2015er Modell besessen hat?

Ich gehe eher davon aus, dass es unter Wert weg ging und er es nun nicht herausgeben möchte.
Daher habe ich dem Verkäufer nun einen Preisvorschlag für das ältere Modell unterbreitet, um dem ganzen Schlamassel aus dem Wege zu gehen.


Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.06.2017 | 11:22

Wie gesagt: Wenn der Verkäufer nachweisen kann, dass er sich geirrt hat und dieser Irrtum erst nach dem Kauf aufgefallen ist, wird er den Kaufvertrag erfolgreich angefochten haben - dann steht Ihnen kein Schadensersatz zu.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schwartmann
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER