Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.787
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ebay Käufer will unseren Vertrag nach § 119 BGB anfechten. Geht das?

24.11.2010 15:21 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes


Guten Tag.
ich bräuchte mal ganz dringend Hilfe und zwar geht es um folgendes:
Ich habe am 02.11.2010 einen Artikel bei Ebay von mir verkauft

Artikelnummer: 280583386432

Link zur Auktion: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=280583386432&ssPageName=STRK:MESOX:IT

Der Käufer hat gezahlt und ich habe den Artikel verschickt. Dieser ist auch angekommen nun will der Käufer aber das ich Ihm das Geld zurück erstatte, weil er der Meinung war das er eine gesammte Spielsammlung ersteigert hätte und nicht, wie ich in der Artikelbeschreibung mehrfach erwähne ein Spiel.
Meine Frage ist jetzt, ob § 119 BGB greift oder nicht?
Und ob der Vertrag wirklkich nach § 142 BGB nichtig ist?

Ich bin mir ehrlich gesagt keine Schuld bewusst, da ich ja mehrfach erwähne das es sich um ein Spiel handelt. Und um welches Spiel es sich gehandelt hat habe ich auch in der Artikelbeschreibung erwähnt. Und viele andere Mitbieter haben das auch so verstanden, weil ich Anfgragen bekommen habe ob und wann ich andere Spiele verkaufe. Also kann die Artikelbeschreibung nicht irreführend sein. Man muss sich nur einmal die komplette Artikelbeschreibung durchlesen und man weiß ganz genau worum es sich handelt.
Also wer hat denn nun Recht? Ich selber oder der Käufer?
Ich finde nicht das es meine Schuld ist, wenn man sich die Artikelbeschreibung nicht durchliest.
Da mir Käufer mit einem Mahnverfahren droht, wenn ich Ihm innerhalb einer Frist nicht das Geld zurück überweise, möchte ich einfach wissen, bevor ich weitere Schritte unternehme, ob ich im Recht bin oder nicht.
Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre gestellte Frage beantworte ich wie folgt:

Ein Anfechtungsgrund kann gem. § 119 I BGB vorliegen, wenn der Käufer sich über die Anzahl der gekauften Spiele bzw. über das gekaufte Spiel geirrt hat. Davon ist angesichts des erzielten Gebotes auszugehen, das den Wert des Spieles deutlich üversteigt.

Insgesamt ist Ihre Auktion unübersichtlich. Es wird zwar mehrfach nur ein Spiel angeboten, der Hinweis auf das konkrete Spiel "Let´s tap" ist m.E. zu versteckt gestaltet worden. Zudem halte ich es für kritisch mehrere Spiele im Text anzupreisen, im "Kleingedruckten" die Auswahl dann auf ein Spiel zu beschränken. Anders wäre es m.E.gewesen, wenn Sie ein "Überraschungsspiel" aus der Liste verkauft hätten oder der Käufer ein Spiel hätte auswählen können.

Durch die Anfechtung ist der Vertrag nichtig geworden; die gegenseitigen Leistungen sind zurück zu gewähren. Bei einer Anfechtung gem. § 119 BGB können Sie als Schadensersatz mit den ebay-Gebühren und etwaigen Portokosten gegen die Kaufpreisrückerstattung aufrechnen. Den Restkaufpreis empfehle ich fristgemäß zu überweisen, um Folgekosten zu vermeiden. Fordern Sie gleichzeitig den Käufer zur Rückerstattung der Ware auf.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick in der Sache verschafft zu haben. Ich weise darauf hin, dass die Beantwortung Ihrer Frage ausschließlich auf Grundlage Ihrer Schilderung erfolgt. Die Antwort dient lediglich einer ersten rechtlichen Einschätzung, die eine persönliche und ausführliche Beratung durch einen Rechtsanwalt in den seltensten Fällen ersetzen kann. Das Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben kann möglicherweise zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen. Eine endgültige Einschätzung der Rechtslage ist nur nach umfassender Sachverhaltsermittlung möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER