Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ebay - Käufer reklamiert nach Rauch riechendes Notebook


| 12.12.2007 19:12 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Trettin



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe bei ebay ein Notebook verkauft und nun reklamiert der Käufer, es rieche stark nach Zigarettenrauch. Er will, dass ich das Notebook zurücknehme oder den Preis mindere.

Zitat aus der Auktion:

"Ich verkaufe das absolut neuwertige und nahezu unbenutzte Notebook, das als Zweitgerät gedacht war, jedoch nur im Schrank steht.

Sämtliche Schutzfolien sind noch vorhanden. Das Notebook ist von einem neuen kaum zu unterscheiden.

Rechnungsdatum für das Notebook ist der 3.5.2007.

... (Es folgen technische Details)

Ich selbst schließe jegliche Gewährleistung und Rücknahme aus, da ich privater Verkäufer bin."

Der optische und technische Zustand wird vom Käufer als sehr gut bezeichnet.

Wie soll ich mich verhalten?

Vielen Dank!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage und beantworte diese auf der Grundlage Ihrer Sachverhaltsschilderung und Ihres Einsatzes gerne wie folgt:

Aus meiner Sicht stehen dem Käufer hier keine Rechte aus § 437 BGB zu, d. h. der Käufer kann insbesondere weder mit Erfolg vom Kaufvertrag zurücktreten noch den Kaufpreis mindern.

Sehr fraglich ist bereits, ob der (angebliche) Geruch des Notebooks überhaupt ein Mangel i. S. des § 434 BGB ist.

Letztlich dürte es darauf aber nicht ankommen.

Denn grundsätzlich können Sie als Verbraucher die gesetzliche Gewährleistung beschränken oder ganz ausschließen. Mangels entgegenstehender Anhaltspunkte gehe ich davon aus, daß Sie von dieser Möglichkeit hier wirksam Gebrauch gemacht haben ("Ich selbst schließe jegliche Gewährleistung und Rücknahme aus ...").

Gemäß § 444 BGB können Sie sich gegenüber dem Käufer auf den Gewährleistungsausschluß zwar nicht berufen, soweit Sie den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit des Notebooks übernommen haben.

Die Beweislast trifft insoweit jedoch den Käufer. Dieser wird nach meiner Auffassung - die sich allerdings nur auf Ihre Schilderung stützen kann - den erforderlichen Beweis nicht führen können.

Ich hoffe, daß Ihnen diese Antwort weiterhilft, und stehe Ihnen gerne für eine kostenlose Nachfrage zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Trettin
Rechtsanwalt

fea@trettin-rechtsanwaelte.de
www.trettin-rechtsanwaelte.de

Nachfrage vom Fragesteller 12.12.2007 | 19:55

Zunächst vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich bin Raucher, das Notebook war somit Rauch ausgesetzt.

Aber ein technisches Gerät ist doch kein Kleidungsstück.

Zitat aus der E-Mail des Käufers:

"... leider bin ich wirklich ziemlich empfindlich was Zigarettenrauch angeht."

Ändert sich etwas an Ihrer Einschätzung?

Vielen Dank!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.12.2007 | 20:06

Sehr geehrter Fragesteller,

allein daraus, daß Sie Raucher sind, wird man nicht automatisch schlußfolgern können, daß Sie einen dem Notebook anhaftenden Rauchgeruch arglistig - also vorsätzlich - verschwiegen haben.

Deshalb greift meines Erachtens der vereinbarte Gewährleistungsausschluß, sofern man den Geruch überhaupt als Mangel des Gerätes qualifiziert.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Trettin
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die schnelle und hilfreiche Antwort. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER