Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ebay-Ausschluß


02.01.2005 14:42 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



Guten Tag,
ich habe mich selbstänig gemacht und wollte über Ebay Artikel verkaufen. Dieses lief sehr gut, aber bei ein paar Auktionen habe ich leider nachgeholfen! Ebay hat mich dann selbstverständlich ausgeschlossen und ich sollte eine Stellungnahme und eine Absichtserklärung abgeben. Habe ich gemacht, aber Ebay hat sich nicht wieder gemeldet. Da mein Mann auch über einen anderen Namen schon länger angemeldet war, haben wir darüber weiterverkauft.Dies waren alles nachvollziehbare legale Verkäufe und die Kunden sehr zufrieden! Nun hat Ebay meinen Mann auch ausgeschlossen, ohne vorherige Abmahnung oder ähnlichem und komplett alles gesperrt!Ist das rechtens und was kann ich dagegen unternehmen das wir wider aufgenommen werden? Vielen Dank im Vorraus

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zunächst ist darauf hinzuweisen, daß das "Nachhelfen" schlichtweg den Tatbestand des (versuchten) Betruges erfüllt hat.

Ebay sieht in Ihrem (neuen) Verhalten einen Umgehenstatbestand als erfüllt an. Sie (Ebay-Kontrolleure) werden wahrscheinlich die Anschriften und die Kontodaten verglichen haben. Dann hat man entdeckt, daß Sie beide zusammengearbeitet haben.

Sie sollten sich daher mit Ebay in Verbindung setzen und Sie schrifltich auffordern, Ihren Account freischalten zu lassen. Sie sollten darauf verweisen, daß Sie nicht abgemahnt etc. wurden.

Dies sollte Ihr Mann auch tun, den er hat mit der Unterlassungserklärung alles getan, daß Ebay bei dem nächsten Verstoß eine Rechtfertigung für den sofortigen Ausschluß haben.

Sollte dies nicht weiterhelfen, dann sollten Sie sich einen Anwalt nehmen, der Ihnen bei der Formulierung weiterhilft.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER