Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.015
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ebay Artikel defekt bekommen.Defekt stand ganz weit unten ganz klein.


27.11.2004 16:12 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen



Guten Tag.
Ich habe vor ein paar Tagen im Ebay ein Handy ersteigert.War der Meinung das es funktioniert.Ich habe es zugeschickt bekommen und festgestellt, dass es total defekt ist.Ich habe mich mit dem Verkäufer in Verbindung gesetzt er sagte mir sie haben schließlich auf ein defektes Handy geboten. Ich schaute noch mal nach. Ganz weit unten nach der Beschreibung hatte der Verkäufer geschrieben gahabt und sehr klein:

--Sämtliche Ebay-Gebühren zahle ich, die Versandkosten trägt der Käufer. Viel Spaß beim Bieten! Für Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung! Da ich Privatverkäufer bin, kann ich keine Garantie nach neuem EU Recht geben. Der Käufer verzichtet ausdrücklich auf jede Art von Garantie oder Gewährleistung. Ich verkaufe diesen Artikel ausdrücklich als defekt.Bitte bieten Sie nicht, wenn Sie damit nicht einverstanden sind. Sie akzeptieren dies mit ihrem Gebot.---
Hier ist der Link,wo sie sich das Angebot mal anschauen können:


http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=6340181693&ssPageName=STRK:MESO:IT

Er sagte mir noch es sei egal wie und wo steht das der Artikel defekt ist er hätte sich erkundigt und meint die Hauptsache ist, es steht irgendwo.
Was kann ich nun machen?Ist das wirklich erlaubt so wie das der Verkäufer macht?Hätte ich besser aufpassen sollen?Kann man dagegen rechtlich angehen, oder lohnt sich sowas nicht, weil man damit nichts erreichen wird? Bitte sagen sie mir was ich jetzt tun kann
MFG Sandy

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Abend,

ich habe mir das Angebot für das Mobiltelefon noch einmal angesehen. Sie haben insoweit Recht, daß der vom Verkäufer gewählte Gewährleistungsausschluß tatsächlich sehr dubios plaziert ist, zumal -und dies halte ich für entscheidend- die Art des Defektes nicht genau beschrieben ist. Im Gegenteil spricht die ganze Formulierung des Angebotes ("super geiles Samsung", "tolle Samsung gerade nur 6 Monate gebraucht") für ein funktionsfähiges Telefon.

Folge hiervon ist, daß sich der Verkäufer auf den Gewährleistungsausschluß nicht berufen kann, da er Sie arglistig getäuscht hat, indem er die vollkommene Funktionsunfähigkeit des Telefons verschwiegen hat. Wenn das Gerät also tatsächlich die starken Defekte aufweist, haben Sie das Recht, den Kaufvertrag zu wandeln und unter Rückgabe des Gerätes Ihren Kaufpreis zurück zu verlangen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de

Nachfrage vom Fragesteller 27.11.2004 | 18:10

Hallo danke für ihre Antwort.
Der Verkäufer möchte mir das Geld aber nicht zurück erstatten und nichts rückgängig machen.Er sagte mir er hätte nichts strafbares gemacht.Und super geiles Samsung bezieht sich nicht auf den Zustand des Handys sondern auf das Samsung allgemein.Kann ich eigentlich eine Anzeige bei der Polizei wegen Betrugs erstatten, oder war das kein Betrug von dem Verkäufer. Was kann ich nun machen. Oder ist das alles ziehmlich zwecklos irgend welche rechtlichen schritte einzuleiten?
Hat sich der Verkäufer überhaupt strafbar gemacht, denn ebay hatte ich gefragt und die sagten mir die Hauptsache bei einem defekten Artikel ist, dass irgendwo drin steht, dass der Artikel defekt ist.
Bitte erneut um Antwort
MFG Sandy

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.11.2004 | 19:16

Guten Abend,

Sie sollten bei dem Verkäufer das Geld zurückverlangen. Hierfür sollten Sie einen Anwalt einschalten, da bei der bisherigen Renitenz Ihrer Gegenübers nicht zu erwarten ist, daß dieser freiwillig Leistungen zurückgibt.

Eine Strafanzeige wegen Betruges bringt meines Erachtens nichts. Erstens bekommen Sie dadurch nicht Ihr Geld zurück, zweitens wird sich der Verkäufer auch da versuchen, herauszureden, daß er auf den Defekt hingewiesen hat.

Freundliche Grüße
Michael Weiß

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER