Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

EV abgelegt - darf ich das Schuldnerkonto einsehen?


09.01.2006 20:00 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht



1) Mein Schuldner hat im Dez. seine EV abgelegt. Ich weiss mit Sicherheit, dass er z.B. noch im Juli eine LV ausbezahlt bekommen hat. Diese bzw. das Geld gab er bei der EV nicht an (er habe es "ausgegeben"). Er lebt in Gütertrennung. Mit an wahrscheinlich grenzender Sicherheit hat er alle Gelder vor der EV an seine Frau verschoben. Nun sagte die Gerichtsvollz., ich dürfte die Konto-Auszüge der letzten 2 Jahre einsehen. Kann ich das mit den Vollstreckungsunterlagen oder nur mein Anwalt?
2) Der Schuldner hat ein Unternehmen (ohne Adresse) als Einnahmequelle angegeben, das weder bei der IHK, Telefonbuch oder Handelsregister existent ist. Kann ich die vollständige Adresse fordern? Was passiert, wenn er diese nicht liefert bzw wie bekomme ich ihn dazu?
Guten Morgen,

die vom Gerichtsvollzieher genannte Frist resultiert aus der Möglichkeit, Vermögensverschiebungen ggf. anzufechten, um eine Gläubigerbenachteiligung zu vermeiden. Sie haben gegenüber dem Schuldner einen Auskunftsanspruch hinsichtlich der Gelder aus der Versicherung.

Diesen müßten Sie, wenn der Schuldner selbst Ihnen -aus naheliegenden Gründen- keine Einsicht in die Kontobewegungen gibt, ggf. gerichtlich geltend machen. Sie können also nicht selbst etwa zur Bank gehen, um dort Einzelheiten zu erfahren.

Auch hinsichtlich des Schuldnersunternehmens haben Sie Anspruch darauf, Einzelheiten zu erfahren. Der einfachste Weg ist hier, daß der Schuldner die eidesstattliche Versicherung entsprechend ergänzt. Wenn dort keine Adresse angegeben ist, ist die eV nicht vollständig. Sie sollten hier den Gerichtsvollzieher noch einmal ansprechen.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: raweiss@freenet.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER