Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

EÜR - Anzahlungshöhe erhöhen um Steuern ins nächste Jahr zu verschieben

| 27.09.2019 14:15 |
Preis: 30,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.


Zusammenfassung: EÜR Steuer optimieren

Ich bin im ersten Jahr als e.K. selbständig tätig (als Handelsvertreter und Händler im Export).
In den ersten (2+x) Jahren werde ich nicht bilanzieren, sondern eine EÜR erstellen.

Ich bin kurz davor ein Handelsgeschäft abzuschließen bei dem ich Rohre für ca. 52.000 Euro kaufe und mit Aufschlag weiterverkaufe. Die Produktion beginnt erst nach meiner Anzahlung und ich bekomme die Ware erst im Februar 2020.

Ich kann jetzt meine Anzahlung an das Werk und die geforderte Anzahlung von meinem Kunden flexibel gestalten.

1) Ist meine Annahme richtig dass, wenn ich eine hohe Anzahlung leiste und erst im nächsten Jahr die Anzahlung von meinem Kunden verlange, dass ich so aktiv die Steuerlast von 2019 auf 2020 verschiebe?

2) Durch Anschauen der Steuersätze und meine Erwartung für die Höhe des zu versteuerndem Einkommens, kann ich so einen optimalen Punkt suchen für meine Steuerlast für das Jahr 2019. Richtig?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1) Ist meine Annahme richtig dass, wenn ich eine hohe Anzahlung leiste und erst im nächsten Jahr die Anzahlung von meinem Kunden verlange, dass ich so aktiv die Steuerlast von 2019 auf 2020 verschiebe?
Ja, weil Ihre Anzahlung werden Sie im 2019 als Ausgaben eingeben, die Ihren Gewinn reduzieren und folglich die Steuer. Die Anzahlung an Sie im 2020 werden Sie als Einnahmen eingeben, die Ihren Gewinn erhöhen und folglich die Steuerlast.

2) Durch Anschauen der Steuersätze und meine Erwartung für die Höhe des zu versteuerndem Einkommens, kann ich so einen optimalen Punkt suchen für meine Steuerlast für das Jahr 2019. Richtig?
Ja, Sie können die Steuer durch Anzahlungstermine optimieren. Das ist Ihr gutes Recht. Für (unwahrscheinlich) evtl. Fragen des Finanzamtes, vereinbaren Sie so im Vertrag.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 28.09.2019 | 16:43

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?