Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

EU-Führerschein


| 14.04.2006 14:43 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von



Sehr geehrte Damen und Herren,

wurde am 30.09.05 mit 1,15 o/oo angehalten (2. mal) und die Sperrfrist endet am 18.04.06. Um die MPU zu umgehen möchte ich eine FE in Ungarn, GB oder Spanien erwerben. Leider kann ich aus beruflichen Gründen (Soldat) meinen Wohnsitz nicht in das Ausland verlagern. Wie kann ich beispielsweise eine in England erworbene FE (EAK-Führerschein) in einen EU-Führerschein umwandeln? Geht es diese FE in Ungarn oder Spanien umzuschreiben?
Und behält diese FE auch in Dld. seine Gültigkeit?

Für eine baldige Antwort wäre ich sehr DANKBAR!!!

MfG
14.04.2006 | 16:34

Antwort

von


192 Bewertungen
Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

unter Berücksichtigung der vorliegenden Informationen und des Einsatzes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Vom Erwerb eines Commonwealth-Führerscheines (EAK-Führerschein) ist zunächst abzuraten. Musterbeispiel hierfür ist der sog. "Kenianische Führerschein", welcher nichtmal mehr von GB umgeschrieben wird.

So sie eine, gemessen an der momentan unsicheren Rechtslage, verhältnismäßig sichere Fahrerlaubnis erwerben wollen, so sollte Ihre Wahl auf einen regulären EU-Führerschein fallen.

Wie bereits erwähnt handelt es sich bei den "EAK-Führerscheinen" entgegen den Werbeversprechen der Anbieter, nicht um einen anerkennbaren EU-Führerschein i.S.d. FeV und der EU-Richtlinie 91/439/EWG.

Eine Umschreibung wird regelmäßig sowohl in GB als auch in anderen europäischen Ländern verweigert.

Sie können jedoch in England einen normalen britischen Führerschein erwerben, so Sie denn eine Person finden die bestätigt, dass sie mind. 185 Tage in GB aufhältig sind. Dieser Führerschein wäre dann zumindest zunächst in Deutschland anzuerkennen. Es droht Ihnen jedoch nach momentaner Rechtslage in Deutschland eine nachträgliche untersagung der Nutzung durch deutsche Behörden. Ein die Rechtmäßigkeit dieser Vorgehensweise klären sollendes Vefahren ist derzeit vor dem EuGH anhängig, der Ausgang kann momentan nicht seriös prognostiziert werden.

Ich hoffe Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und stehe für ergänzende Ausführungen gerne im Rahmen der Nachfragefunktion zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Marc N. Wandt
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 14.04.2006 | 16:47

Vielen Dank für Ihren Hinweis, wenn ich jedoch sichergehen kann dass ich den EAK-Führerschein in Ungarn umgeschrieben bekomme in einen EU-Führerschein wäre dies doch eine sehr gute alternative? Kenne bei der ungarischen Verwaltungsbehörde jemand der dies sicherlich ermöglichen könnte.

MfG

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.04.2006 | 17:19

Sehr geehrter Fragesteller,

so Sie, über die Art der Ausstellung hülle ich mal den Mantel des Schweigens, durch Ungarn einen dortigen EU-Führerschein ausgestellt bekommen würden, dürften Sie diesen auch in Deutschland nutzen. Zum Risiko in Deutschland verweise ich auf meine obigen Ausführungen. Eine Strafbarkeit wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis läge jedenfalls nicht vor.

Die 185-Tage-Frist ist von deutscher Seite nicht zu überprüfen.

Rein vorsorglich weise ich jedoch darauf hin, dass sich unter Umständen mit der in Kürze in Kraft tretenden 3. EU-Führerscheinrichtlinie die Anerkennungspflichten ändern könnten.

Hierzu sind jedoch zum jetzigen Zeitpunkt keine detaillierten Ausführungen möglich.

Ich hoffe Ihnen gedient zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Marc N. Wandt
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank, Ihre Informationen haben mir weitergeholfen "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marc N. Wandt »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Vielen Dank, Ihre Informationen haben mir weitergeholfen


ANTWORT VON

192 Bewertungen

Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Straßenverkehrsrecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Internationales Recht, Fachanwalt Strafrecht