Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ETW in der Zwangsversteigerung

| 11.07.2008 20:49 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



ich mußte Privatinsolvenz anmelden. Dadurch kamen meine beiden ETW mit in die Insolvenzmassen, wurden aber jetzt aus dieser freigegeben.

Ich möchte die Wohnungen behalten.

nun zu meiner Frage:
es wurde für das Zwangsversteigungsverfahren je 1 Gutachten angefertigt. Fotos habe ich nicht zugelassen.

Jetzt hat die Bank Immobilienmakler beauftragt, die Wohnung zu besichtigen und auf deren Markt anzubieten.

Muss ich diese Immobilienmakler in die Wohnung lassen oder kann ich auf meine Privatsphäre verweisen?

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage unter Beachtung der Angaben.

Sie sind in der Zwangsversteigerung nicht verpflichtet die gerichtlichen Gutachter ins Haus zu lassen, die Schätzung erfolgt dann aufgrund der Akten und des äußeren Eindrucks. Wenn Sie der Bank eine notarielle Verkaufsvollmacht erteilt haben, sind Sie evtl. verpflichtet den Makler ins Haus zu lassen, dass hängt aber vom Inhalt der Vollmacht ab. Falls Sie der Bank keine Vollmacht erteilt haben, dann gibt es keinen Grund dem Makler Zutritt zu gewähren. Die Banken versuchen häufig nach Freigabe der Immobilien diese freihändig am Markt zu veräußern. Sie können die Mitwirkung verweigern, gegen die Versteigerung an sich, können Sie grundsätzlich nichts unternehmen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste Orientierung geben.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht und Familienrecht

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank, ich habe es mir schon so gedacht, aber ich wollte einen fachlichen Rat."