Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

EILT!! Sperrfrist bei eigener Kündigung in Probezeit


17.11.2007 14:34 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Hallo, ich bin seit dem 13.11.07 bei einer Zeitarbeit mit einem befristeten Arbeitsvertrag für ein halbes Jahr beschäftigt. Diese haben mich zu einem Unternehmen vermittelt. Die Arbeit dort ist für mich jedoch nicht befriedigend. Weiterhin wurden mir 900.- bis 1000,- € Netto zugesagt, dies ist bei den Arbeitszeiten jedoch nicht zu schaffen. Bei meinen Arbeitsstunden und meinem Stundenlohn komme ich gerade mal auf rund 1000,- € Brutto. Ich wollte, dass die Firma mich kündigt, machen Sie aber nicht. Nun meine Frage, wenn ich dieses Arbeitsverhältnis in der Probezeit kündige, bekomme ich vom Arbeitsamt eine Sperrfrist?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Zunächst möchte ich Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll, die in keinem Fall die Beratung durch einen Anwalt / Anwältin ersetzen kann.

Die rechtliche Beurteilung kann unter Umständen anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen, wenn bestimmte Angaben hinzugefügt oder weggelassen werden.

Ihre Frage beantworte ich aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben, wie folgt:

Nach § 144 Abs. 1 Nr. 1 SGB III tritt eine Sperrzeit von 12 Wochen ein, wenn der Arbeitslose das Beschäftigungsverhältnis gelöst oder durch ein arbeitsvertragswidriges Verhalten Anlass für die Lösung des Beschäftigungsverhältnisses gegeben hat und er dadurch seine Arbeitslosigkeit grob vorsätzlich oder fahrlässig herbeiführt, ohne hierfür einen wichtigen Grund zu haben.
Besondere Umstände können zu einer Minderung der Sperrzeit wegen besonderer Härte von 12 auf 6 Wochen (§ 144 Abs. 3 S. 1 SGB III) führen. Eine besondere Härte im Sinne des Gesetzes liegt vor, wenn nach den Umständen des Einzelfalles die Regeldauer im Hinblick auf die für den Eintritt der Sperrzeit maßgebenden Tatsachen objektiv als unverhältnismäßig anzusehen ist.
Für die Reduzierung bedarf es eines wichtigen Grundes. Dieser ist etwa dann anzunehmen, wenn Tatsachen vorliegen, die den Arbeitnehmer zum Ausspruch einer fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund berechtigt hätten. Daneben können aber auch wichtige familiärer bzw. krankheitsbedingter Art sein.
In Ihrem Fall handelt es sich offensichtlich ausschließlich um wirtschaftliche Gründe. Diese stellen in der Regel keinen wichtigen Grund im Sinne des § 144 SGB III dar. Aus diesem Grund müssen Sie im Falle einer Kündigung des Arbeitsverhältnisses mit einer ungekürzten Sperrzeit rechnen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit der Antwort weiterhelfen. Sollten Sie noch weiteren Klärungsbedarf haben, nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.

Mit freundlichen Grüßen

Christopher Tuillier
Rechtsanwalt


info@rechtsanwalt-tuillier.de
www.rechtsanwalt-tuillier.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER