Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

EILT! BITTE UM SCHNELLE ANTWORT!


20.12.2005 11:29 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz



Sehr geehrte RAe,

letzte Woche gab ich mein Fahrzeug(VW Passat BJ 2005)zur Reparatur, nachdem die hintere Tür, eingedellt und verschliffen war. Es musste nachlackiert, gespachtelt und ausgedellt werden.

Ich holte das Fahrzeug gestern Abend ab; es war alles sehr gut gemacht und nichts war mehr zu sehen. EUR 400,00 habe ich hierfür zahlen müssen.

Zu allem Überfluss, hat meine Mutter es heute Morgen, an der selben Stelle zu einigen Kratzern und Schleifungen gebracht. Ich wollte daraufhin, nicht nocheinmal zur Werkstatt und habe eine Hochglanz-Politur gekauft und die Kratzer und den größten Teil der Schleifungen, weg polieren können.

Doch nun zum Wesentlichen: Die Farbe an der Tür verwischte sich und verschwand teilweise, genau an der Stelle, an welcher repariert wurde.

Ich habe sofort die Werkstatt angerufen und mir wurde dreist am Telefon gesagt, wieso ich denn selbst Hand anlege und ob ich denn nicht wüsste, dass es Wasserlack sei und dieser, einige Zeit zum trocknen bzw. einwirken benötigt. Ich bin in dieser Hinsicht, ein Laie und wusste nicht, womit gearbeitet wurde und, dass ich auch nicht polieren darf.

Ich bitte Sie nun um Auskunft, ob hierfür die Werkstatt in Regress genommen werden kann und wenn, inwiefern?

Für eine evtl. Mandatierung, würde ich mich demzufolge an Sie wenden.

Die Antwort eilt, da ich um 14:00 Uhr einen Termin bei der Werkstatt habe.

Ich bedanke mich herzlichst für Ihre zeitnahe Antwort und zeichne einstweilen


mit freundlichen Grüßen


- A.M. -

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,


ich bedanke mich für Ihre Anfrage und möchte Sie gerne wie folgt beantworten:

Sie haben gegen die Werkstatt nur dann Ansprüche, wenn ein sogenannter Sachmangel vorliegt. Ist das der Fall, dann haben Sie die Möglichkeit, gegen die Firma vorzugehen und z. B. Nacherfüllung verlangen. Das bedeutet, dass die Firma dann verpflichtet wäre, den Mangel zu beseitigen, indem sie die entsprechenden Stellen nachlackiert.

Eine gerade durchgeführte Anfrage bei zwei Autolackierereien hat nun ergeben, dass bei fachgerechter Anwendung des Wasserlacks der Lack sofort trocknet und dann auch nachbearbeitet werden kann. Auf keinen Fall darf der Lack an dieser Stelle verwischen und veschwinden. Wenn dem Kunden das Auto nach der Lackierung übergeben wird, muss die Stelle bereits getrocknet sein. Deshalb liegt in Ihrem Fall ein Sachmangel vor.

Sie sollten also bei dem bevorstehenden Werkstattbesuch auf diese Umstände hinweisen und Nacherfüllung nach § 635 BGB verlangen. Die Werkstatt ist dann verpflichtet, die Stelle nachzulackieren.


Ich hoffe, Ihnen mit meiner Auskunft gedient zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg bei dem Werkstattbesuch.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung, rufen Sie mich bei Zeitnot (selbstverständlich im Rahmen Ihres angegebenen Einsatzes) einfach an. Die Nummer finden Sie unter der unten verlinkten Website.

Mit freundlichen Grüßen

Jens O. Gräber
Rechtsanwalt


www.rechtsanwalt-graeber.de
info@rechtsanwalt-graeber.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER