Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

EBay Gewährleistung


10.12.2010 13:04 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde


Gebrauchtwagenkauf.

Wenn bei der Ebay-Auktion Gewährleistung nicht ausgeschlossen wurde, hat der Auktionsgewinner (ich, der Käufer, der u.a. wegen des fehlenden Gewährleistungauschlusses zum Bieten sozusagen verleitet wurde) Anspruch auf 1 Jahr Gewährleistung. Nicht wahr ? Auch vom Privatverkäufer.

Wenn dann zwischen Auktionsende und vor dem Gefahrenübergang (Geldübergabe/Dokumentübergabe/Autoübergabe) der Verkäufer dann Gewährleistung per EMail doch ausschließt zu seinen Gunsten, weil er seinen „Fehler" bemerkt hat, kann der Käufer (ich), der den Wagen eigentlich doch nicht mehr haben will, vom Kauf zurücktreten, wenn ich innerhalb von 10 Tagen dreimal den nachträglichen Ausschluss der Gewährleistung per Emails mitgeteilt bekommen habe ? Oder muss der Käufer (ich) unabhängig von den Emails des Verkäufers, den Wagen bezahlen, weil die nachträglichen Gewährleistungsausschluss-Emails des Verkäufers garnicht rechtlich wirksam sind aber der Verkäufer darauf pocht das Geld zu bekommen und ich so oder so Gewährleistung hätte ?

Nun ist 1 Monat verstrichen und der Verkäufer hat alle Bemühungen seinen Wagen an mich zu verkaufen abgebrochen und sein RA will stattdessen 15 Prozent. 540 Euro.

Ich hatte damals vor einem Monat dreimal auch angeboten den Wagen zu kaufen aber nur wenn er mir Gewährleistung gibt. War sogar auf 1500 km statt 1 Jahr runter gegangen. Er hatte Gewährleistung immer ausgeschlossen und da habe ich nicht bezahlt. Der Wagen entsprach mit einigen Mängeln auch nicht den blumigen Beschreibungen bei EBay. Etwas runterhandeln deswegen wollte der Verkäufer sich damals auch nicht lassen. Was nun ?

10.12.2010 | 13:20

Antwort

von


1454 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Herr K.,

grundsätzlich haben Sie gegenüber dem Verköufer als Unternehmer bei jedem Kauf die Gewährleistungsfrist von 2 Jahren, die bei Gebrauchtsachen auf ein Jahr reduziert werden kann.

Ein Verbraucher als Verkäufer muss sich nicht an diese Fristen halten und kann die Gewährleistung sogar ganz ausschließen. Dies muss er aber im Vertrag aufgenommen haben und kann dies nicht im Nachhinein einseitig bestimmen.

Das bedeutet zunächst, dass Ihnen das Gewährleistungsrecht von zwei Jahren auch ihm gegenüber als privatem Verkäufer zusteht.

Ein Rücktrittsrecht besteht zunächst aber nicht, sodass Sie erst einmal das Recht gehabt hätten das Fahrzeug zu fordern.
Wenn der Verkäufer Ihnen dann diesen Wagen nicht hätte liefern wollen, wären Sie dann auch berechtigt vom Vertrag zurückzutreten (§ 323 BGB).
Wenn er aber bereit gewesen war, Ihnen den Wagen zu geben, dann hätten sie ihn auch erst einmal annehmen müssen, Zug um Zug gegen die Bezahlung, da der nachträgliche Gewährleistungsausschluss rechtlich keine Wirkung entfaltet und dies kein Mangel des Fahrzeuges darstellt.

Wenn das Fahrzeug aber darüber hinaus auch noch Mängel hatte bzw. nicht den Beschreibungen entspricht, dann haben Sie jedoch auch ohne die Nacherfüllungsfristsetzung bereits jetzt ein Rücktrittsrecht, da das von Ihnen vereinbarte Fahrzeug vom Verkäufer nicht geliefert werden kann, da das angebotene Fahrzeug nicht den vertraglich vereinbarten Beschreibungen entspricht. Dies ist aber nur dann der Fall, wenn Mängel vorliegen, die sich nicht durch eine einfache Reparatur beheben lassen.

Sie sollten also den Käufer auffordern, Ihnen das Fahrzeug zu liefern, Zug um Zug gegen Übergabe des Geldes.
Sollten Sie an dem Fahrzeug dann Mängel feststellen, die mit einer Reparatur behebbar sind und auch nicht vertraglich aufgeführt waren, dann sollten Sie das Geld solange zurückbehalten und die Annahme des Fahrzeuges verweigern, bis das Fahrzeug dem vereinbarten Zustand entspricht.

Erst mit der Ablieferung einer mangelfreien Ware sind Sie verpflichtet, das Fahrzeug anzunehmen und das Geld dafür zu bezahlen.


Nachfrage vom Fragesteller 10.12.2010 | 15:07

Meinen Sie, dass 812 km/109437 km = 7 Promille = umgerechnet 0,007*3600 = 27 Euro und Klimaanlage statt Klimaautomatik und die nicht gerechtfertigte Preiserhöhung für die Reparatur der Hydragasanlage von 60 Euro (eines der Mängel) für einen erfolgreichen Vertragsrücktritt ausreicht ?

Er soll froh sein, dass ich den Wagen nicht gekauft hatte und er jetzt Gewährleistung geben müsste und ich ihn dazu zwingen könnte die Mängelbeseitigung zu bezahlen. Er hatte sich aber nur mit mir über meine Mängelliste gestritten. Ich hatte ihn aber nie dazu aufgefordert diese abzuarbeiten um den Wagen zu kaufen. Mein Standpunkt war immer aus Sicht von Gewährleistung. Die wäre mir trotz seiner Ablehnung jedoch sicher gewesen.

Ich hätte den Wagen also kaufen müssen und keinen weiteren Vertrag unterzeichnen dürfen/brauchen mit Gewährleistungsausschluss und den Wagen dann auf seine Kosten herrichten lassen können, um der EBaybeschreibeung zu genügen. Jetzt habe ich nur noch das was im ersten Absatz steht in der Hand. Ein bisschen wenig, oder ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.12.2010 | 15:21

Sehr geehrter Herr K.,

allein die Kilometeranzahl würde vielleicht noch nicht ausreichen, aber zumindest im Zusammenhang mit der Klimaautomatik, die ein wesentlicher Bestandteil des Fahrzeuges ist. Das reicht auf jeden Fall aus.

Sie sollten aber auf jeden Fall diesbezüglich den Rücktritt erklären, im Hinblick auf die Kilometerzahl und die Klimaanlage.

Bei weiteren Fragen schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin zur Verfügung stehen möchte.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Felix Hoffmeyer
Rechtsanwalt

Ergänzung vom Anwalt 10.12.2010 | 14:03

Ihre Nachfrage zunächst:

Der Verkäufer hatte ja eines der Mängel behoben damals am Wagen aber er wollte dafür noch mehr Geld haben. Der Preis ging hoch. Das sah ich nicht ein. Ich hatte ihn dazu aufgefordert weitere Reparaturen vorzunehmen, doch er stritt sich nur mit mir über diese Dinge und dann kam sein RA. Wahrscheinlich hat er das meiste davon schon behoben. Indirekt hatte er aber die meisten Mängel bestätigt. Auch die km Zahl war um 1500 km (Zahlangabe) bzw. 800 km (Foto Instrumente) höher, als bei EBay angegeben. Auch gab es nur Klimaanlage statt Klimaautomatik und gar kein Tuning. Auf Fotos ja nicht zu sehen aber vielleicht irgendwo versteckt ? War aber angegeben. Runterhandeln ließ er sich ja nicht. Jetzt nach einem Monat hat er es aufgegeben den Wagen an mich zu verkaufen - habe ich vom RA schriftlich und plötzlich will sein RA 15 Prozent. 540 Euro. Den Wagen kann ich auch nicht mehr kaufen, da ich schon einen Anderen habe. Was nun ?
Ergänzung vom Anwalt 10.12.2010 | 14:08

Sehr geehrter Herr K.,

wenn das Fahrzeug tatsächlich nicht die beschriebenen Eigenschaften besitzt, dann haben Sie die Möglichkeit vom Kaufvertrag zurückzutreten (§ 326 V BGB) mit der Maßgabe, dass Sie auch nicht mehr verpflichtet sind, den Kaufpreis oder andere Forderungen zu begleichen, da der Kilometerstand des Autos nicht "repariert" werden kann und das vertraglich geschuldete Fahrzeug vom Verkäufer nicht beschafft werden kann.

Sie sollten also vorsichtshalber noch einmal ausdrücklich den Rücktritt vom Vertrag erklären und als Begründung die von Ihnen genannten Unstimmigkeiten angeben.

Wenn dann noch weitere Forderungen auftauchen sollten, steht Ihnen meine Kanzlei gerne zur Seite.

Bei weiteren Fragen schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin zur Verfügung stehen möchte.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Felix Hoffmeyer
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

1454 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER