Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

E-mail von eBay bekommen wegen eventuell gefälschtem Artikel

| 30.09.2011 22:37 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Sehr geehrte Anwälte,

leider gibt es mit eBay wieder mal Probleme ..

Ich bekam eine Mail von eBay :

"
wir möchten Sie darüber informieren, dass wir den Artikel, für den Sie ein Gebot abgegeben haben oder den Sie gekauft haben, entfernt haben:

20..... - Michael Jackson 100% ORIGINAL XXL - Autogramm / signed

Die meisten Artikel, die bei eBay angeboten werden, dürfen legal verkauft werden und wir tun sehr viel dafür, unsere Mitglieder vor dem Kauf von Artikeln zu schützen, die nicht legal sind. Dazu gehört auch, dass wir Angebote entfernen, die uns im Rahmen des eBay-VeRI-Programms gemeldet werden, weil sie möglicherweise die Rechte Dritter verletzen.

In diesem Fall haben wir das Angebot entfernt, weil der Eigentümer der Urheberrechte oder der Marke für dieses Produkt glaubt, dass der angebotene Artikel möglicherweise nicht echt ist...."

Es wird mir weiter geraten den paypal Käuferschutz in Anspruch zunehmen, was ich aber wegen des geringen Preises nicht unbedingt möchte.
Der Betrag wurde bezahlt, ich habe mir beim
bieten und bezahlen auch nichts böses gedacht, eBay informierte mich ja erst jetzt !

eBay schreibt was von illegalem Angebot offenbar gefälschtes Autogramm oder ähnliches .
Bin ich nun auch als Käufer gehalten was zu tun um mich nicht strafbar zu machen ?

Danke schon mal im Voraus für die Beantwortung der Fragen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform dazu dienen soll, Ihnen einen ersten Eindruck der Rechtslage zu vermitteln. Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Fragen zusammenfassend wie folgt beantworten:

Die Beantwortung der Frage bzw. die konkreten Handlungsratschläge richten sich danach, ob Sie die Autogrammkarten schon erhalten, oder erst bezahlt haben.

Haben Sie nur die Karten bisher nur bezahlt, rate ich Ihnen den Käuferschutz von PayPal in Anspruch zu nehmen und dem Verkäufer gegenüber den Rücktritt vom Vertrag zu erklären.

Haben Sie die Autogrammkarte bereits erhalten rate ich Ihnen diese unmittelbar zurück zu schicken, vom Vertrag zurück zu treten und den Käuferschutz in Anspruch zu nehmen.

Der Rechteinhaber wird versuchen über den Verkäufer, oder über die Staatsanwaltschaft, mittels Strafanzeige, an die Käufer der Autogrammkarte zu kommen um einen möglichen Weiterverkauf durch die jetzigen Käufer zu verhindern.

In dem Fall, dass Sie die Karte behalten könnten Sie von den Rechteinhabern kostenpflichtig abgemahnt werden. Dies gilt es zu verhindern.

Ebenso könnten Sie in dem Fall, dass Sie die Karte weiterverkaufen auch als Hehler strafbar machen, da Sie nun durch den Hinweis von eBay wissen, dass das Autogramm gefälscht ist. Auch diesem Vorwurf können Sie durch die Befolgung der oben gegebenen Ratschläge entgehen.

Gerne können Sie mir auch die Mail von eBay und den Link auf die Auktion an meine E-Mail-Adresse mailen, dann könnte ich auf die Frage noch genauer eingehen.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben und stehe für Ergänzungen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie ggf. für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.

Weiterhin möchte ich Sie höflichst auf die Bewertungsfunktion aufmerksam machen, die dafür sorgt, diesen Service für andere Ratsuchende transparenter zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

Rückfrage vom Fragesteller 30.09.2011 | 23:23

Vielen Dank

Ich habe gerade nochmal bei paypal geschaut, der Text ist der selbe aber offenbar unterscheidet sich die bei Paypal hinterlegte Artikelnummer mit der nun angemahnten.

Auch der angeblich gelöschte Artikel ist nach wie vor aufzurufen und die Artikelnummer bei paypal ist mit der in eBay identisch und unterscheidet sich auch von der in der warnmail mitgeteilten .
Da ich bei mehreren Michael Jackson Autogrammen mitgeboten habe, ist es möglich das ich bei einem der betreffenden Artikel nur mitgeboten habe.

Trotzdem würde ich gerne abschließen wissen, ob man sich als Käufer strafbar macht, offenbar ist es also legal eine möglicherweise gefälschte Karte zu behalten, man muss nur einmalig eine Art strafzoll an den Inhaber der Urheberrechte bezahlen ?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 30.09.2011 | 23:36

Der Inhaber der Urheberrechte kann auch vom Käufer verlangen, dass die gefälschte Autogrammkarte vernichtet wird. Hierzu kann er verlangen, dass der Käufer diese auf Kosten des Käufers an den Inhaber der Rechte verschickt.

Der Inhaber der Rechte darf entscheiden was, wie und wann veröffentlicht wird und was im Markt erhältlich ist. Daher darf er auch entscheiden, dass die vermeintliche Fälschung vom Markt verschwindet.

Und in diesem Fall, dass Sie angeschrieben und zur Zusendung der Karte aufgefordert werden würden, haben Sie anschließend die Karte bezahlt, welche dann nicht mehr in Ihrem Besitz ist. Deshalb mein oben genannter Rat, sich die Kosten jetzt schon wieder zu holen. Es wird nicht damit getan sein, einen Aufschlag an den Rechteinhaber zu zahlen, denn dieser will, das zeigt die Erfahrung, den Markt von den Fälschungen befreien und alle Fälschungen vernichtet wissen.

Bewertung des Fragestellers 30.09.2011 | 23:53

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Ich hatte ihnen doch vorhin gesagt, dass ich noch geirrt habe, der Text ist identisch, die Artikelnummer aber nicht.

Ich bitte daher im Rahmen dieses Portals zu sagen, ob immer noch eine Gefährdung besteht, wenn man nur mitgeboten hat aber nicht ersteigert hat ?

Es kann jetzt theoretisch wegen der Ähnlichkeit der Nummer oder des Textes sein, dass der Verkäufer mehrere Jackson Autogramme anbietet, mir wurde aber wie bereits mehrfach gesagt, nur wegen EIN Artikel eine Warnung verschickt, ob andere Artikel auch gefälscht sind, kann ich daher nicht nachvollziehen.Ich gehe daher wenn ich nichts mehr höre stillschweigend davon aus, dass eine Nichtmitteilung eines bestimmten Artikel ich nicht tätig werden muss.
Sie müssen mir da auch mal Glauben, wenn ich sage das ich mich zuerst irrte, ich habe es nicht nötig ihnen hier Geschichten zu erzählen , ich habe die Mail auch gespeichert .
Der eigentliche Käufer dieses eBay Artikels wurde auch informiert MfG
Wenn sie möchten können sie Nac

"