Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

E-Bay Käufer hat ohne Absprache Paket unfrei zurückgeschickt

08.02.2012 11:10 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


Ich habe bei Ebay als PRIVATVERKÄUFER Druckerpatronen verkauft. Der Käufer hat sofort nach Ende der Auktion geschrieben, dass er einen Fehler gemacht hat und die Ware nicht haben wollte. Als ich zurückgefragt habe warum, sagte er, ich solle ihm die Patronen schicken.

Dann hat er geschrieben, es wären die falschen und mir die Ware unabgesprochen und bevor Ebay den Fall geschlossen hatte, unfrei zurückgeschickt. Die Annahme habe ich verweigert, weil dadurch 15 Euro (der Verkaufspreis der Patronen lag bei 23 Euro) Kosten entstanden wären und ich erst warten wollte, wie Ebay entscheidet.

Ebay hatte mittlerweile den Fall geschlossen und dem Käufer alles zurückerstattet, weil ich einen Fehler in der Artikelbeschreibung gemacht hatte. Klar, dem beuge ich mich.

Nun hat er wiederum das Paket nicht angenommen und mir nun eine Rechnung von der Post geschickt, auf der über 50 Euro für Hin- und Rückversand plus Lagerung stehen. Er ist der Meinung, dass müsse ich nun bezahlen.

Ist das korrekt? Ich fühle mich extrem benachteiligt, da ich nun Ebay Gebühren, Hinversand plus den dreimal teureren unfreien Rückversand und die Lagerung tragen soll, weil der Bieter nicht abgewartet hat bis zum Ebay-Entscheid und mit mir auch keine Absprache über den Rückversand getroffen hat.

Mir tuen diese 50 Euro schon sehr weh und ich möchte sie nicht aus Angst bezahlen, wenn ich im Recht bin. Dann gebe ich lieber Ihnen soviel Geld wie ich kann. Ich wollte doch nur etwas Geld bekommen durch einen Ebay-verkauf und nicht Geld verlieren. Ich bitte verzweifelt um Antwort!

08.02.2012 | 16:04

Antwort

von


(513)
Groner Landstr. 59
37081 Göttingen
Tel: 05513097470
Web: http://www.Kanzlei-Lars-Liedtke.de
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich die Funktion hat, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben. Eine persönliche Beratung/Vertretung kann und soll hierdurch nicht ersetzt werden. Hinzufügen oder Weglassen wesentlicher Tatsachen kann zu einer anderen Beurteilung des Falles führen. Unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben und des von Ihnen gebotenen Einsatzes beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Durch eine Artikelbeschreibung im Rahmen der Ebay-Auktion kam zwischen Ihnen und dem Käufer eine Beschaffenheitsvereinbarung bezüglich der Kaufsache zustande. Senden Sie ihm dann einen Artikel zu, der von dieser Beschaffenheitsvereinbarung abweicht, kann der Käufer Gewährleistungsansprüche geltend machen, die auch nicht durch einen Gewährleistungsausschluss abbedungen werden können. Der Käufer kann zunächst einmal Nachlieferung einer Sache verlangen, die die vereinbarte Beschaffenheit aufweist, wenn er Ihnen im Gegenzug die bereits empfangene Ware zurückgewährt. Die mit dieser Nachlieferung einhergehenden Kosten hat gem. § 439 BGB: Nacherfüllung der Verkäufer zu tragen. Das bedeutet, dass der Käufer berechtigt war, Ihnen die entgegen der Artikelbeschreibung erhaltene Ware auf Ihre Kosten zurückzusenden.

Dadurch, dass Sie ihm anschließend erneut dieselbe Sache zurückgesandt haben, ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen. Des Weiteren kann in der Nichtannahme des Pakets eine endültige Verweigerung der Nacherfüllung gesehen werden. Zudem sind Sie hierdurch mit Ihrer Verpflichtung zur Rücknahme der Kaufsache in Gläubigerverzug geraten.

Nach dem Fehlschlagen oder Verweigern der Nacherfüllung ist der Käufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und/oder Schadensersatzansprüche geltend zu machen, so dass Sie ihn vermögensrechtlich so zu stellen haben, als wäre es nicht zu einer Pflichtverletzung Ihrerseits gekommen. Dieser Schadensersatzanspruch kann beispielsweise die Kosten umfassen, die dem Käufer etwa dadurch entstehen, dass er anderswo einen höheren Kaufpreis für eine Sache entrichten muss, die der Artikelbeschreibung entspricht, oder die ihm dadurch entstehen, dass er Kosten für die Lagerung und erneute Zurücksendung der Sache aufwenden musste. Die zuletzt genannten Kosten kann der Käufer insbesondere aufgrund des Gläubigerverzugs gem. § 304 BGB: Ersatz von Mehraufwendungen von Ihnen ersetzt verlangen, ohne dass es hierbei auf ein Verschulden Ihrerseits ankäme.

Soweit dem Käufer diese Kosten i.H.v. 50 € tatsächlich entstanden sind, hat er einen gegen Sie gerichten Anspruch, ihm diesen Betrag zu erstatten.

Es tut mir Leid, Ihnen keine positivere Mitteilung machen zu können, hoffe jedoch, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage vermittelt zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Liedtke
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Lars Liedtke

Rückfrage vom Fragesteller 08.02.2012 | 16:12

Erstmal vielen Dank! Das hört sich nicht gut an. Aber er wollte die Ware ja von vornherein nicht haben aber abgesehen davon, hätte er nicht warten müssen, bis der Fall von Ebay geschlossen wurde (und dann die von mir angegebene Versandart wählen müssen?)


Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 08.02.2012 | 16:24

Sehr geehrte Fragestellerin,

dass er die Sache von vornherein nicht haben wollte ändert leider nichts. Hätten Sie ihm die vereinbarungsgemäße Sache übersandt, hätte er sie Ihnen abnehmen und bezahlen müssen, auch wenn er sie eigentlich gar nicht wollte. Dadurch, dass Sie ihm jedoch eine "falsche" Sache übersandt haben, stehen ihm die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche zu. Da diese gesetzlichen Ansprüche bestanden, konnte er sie auch unabhängig davon geltend machen, wie Ebay den Fall bewertet und ist nicht voreilig tätig geworden.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Liedtke
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(513)

Groner Landstr. 59
37081 Göttingen
Tel: 05513097470
Web: http://www.Kanzlei-Lars-Liedtke.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Strafrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER