Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Durchsetzung eines mündlichen Mietvertrages


28.05.2006 12:52 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Ich habe mit meiner Fam.mit einem Vermieter einen Mündlichen Mietvertrag geschlossen,der schriftliche Mietvertrag sollte folgen.Wir waren uns über alles einig.Wir waren auch in der wohnung um die wohnung auszumessen.Alles lief wie abgesprochen.Nun rief der vermieter an und sagte uns das wir die Wohnung nun doch nicht bekommen,weil Er die wohnung anderweitig benötigt.Was können wir nun tun??Es wurde ja eigentlich ein rechtmässiger Mietvertrag geschlossen.

Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, diese möchte ich an Hand Ihrer Angaben wie folgt beantworten:

Grundsätzlich ist der Mietvertrag mündlich wirksam. Sie können daher (vertraglich) Einräumung des Besitzes verlangen. Zur Not müssten Sie den Anspruch einklagen.

ABER:
Sie müssen den Vertragsschluß beweisen! Dies könnte natürlich problematisch werden. Darüber hinaus ist zu fragen, was der nachgeschobene schriftliche Vertrag sollte: sollte erst dieser das Mietverhältnis begründen (dann hätten Sie keinen Anspruch) oder sollten nur die vereinbarten Regelungen fixiert werden.

Unter diesen tatsächlichen Gesichtspunkten halte ich eine Durchsetzung für problematisch – Sie sollten dies genau mit einem Kollegen vor Ort durchsprechen.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend und zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen


Stefan Steininger
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 28.05.2006 | 13:02

Der schriftliche Mietvertrag sollte nur das festhalten was bereits mündlich vereinbart wurde.Termin für den einzug und der termin für die schlüsselübergabe waren auch bereits einverbart.die höhe der Mietzahlung stand ebenfalls schon fest.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.05.2006 | 15:43

Dies hört sich genau nach einem Mietvertrag an, denn Sie haben Einigkeit überr alle wesentlichen Punkte erzielt. Hieran wird sich - nach der hier möglichen summarischen Prüfung - der Vermieter festhalten lassen müssen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER