Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.787
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Durchsetzung einer Forderung gegen eine GmbH in der Schweiz

30.11.2009 12:56 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth


Sehr geehrte Damen und Herren,
für eine erste Einschätzung zu folgendem Sachverhalt wäre ich Ihnen sehr verbunden:

• Gemäß einem Unternehmensberatungs-Rahmenvertrag habe ich für die *** GmbH bei einem Klienten in *** ein Projekt mit einem Gesamtbudget von ca. *** EUR akquiriert und zusammen mit festangestellten ***-Mitarbeitern und weiteren freien Mitarbeiter abgearbeitet
• Auf Wunsch der ***-Geschäftsführung erfolgte Abwicklung dieses Projekts über das Schwesterunternehmen *** GmbH, diese Gesellschaft hat alle Rechnungen an den Klienten gestellt sowie dessen Zahlungen erhalten und auch die Rechnungen sowie Spesenabrechnungen der freien Mitarbeiter erhalten und beglichen
• Ca. 3 Wochen vor Beendigung dieses Projekts hat die ***-Geschäftsführung alle festangestellten Berater ohne Abstimmung mit Klienten bzw. mir als Projektleiter versetzt, darunter auch der gemeinsam mit mir in der Abschlussphase des Projekts in *** tätige ***-Berater
• In Absprache mit der ***-Geschäftsführung habe ich dessen verbleibende Tätigkeiten übernommen und das Projekt ordnungsgemäß und termingerecht abgeschlossen, der Klient hat alle Rechnungen vollumfänglich beglichen
• Allerdings wurde seitens *** meine Abschlussrechnung in Höhe von ca. *** TEUR um *** TEUR gekürzt, als Begründung dafür wurden die infolge der Mitarbeiter-Versetzung vereinbarungsgemäß zusätzlich fakturierten * Mitarbeitertage sowie „drohende Gerichtskosten“ wegen einer Provisionszuteilung von mir als Projektleiter an einen der versetzten ***-Mitarbeiter angeführt
• Sowohl die zusätzlich erforderlichen Arbeitstage zur ordnungsgemäßen Projektvollendung als auch die Provisionszuteilung waren der ***-Geschäftsführung bekannt bzw. wurden besprochen, es liegen allerdings dafür keine konkreten schriftlichen Vereinbarungen dazu vor
• Der Klient wird jederzeit die ordnungsgemäße Vollendung der Projekttätigkeiten trotz außerplanmäßigem Abzug der ***-Berater bestätigen


Ich wäre Ihnen sehr verbunden für eine Empfehlung zur weiteren Vorgehensweise im Hinblick auf die Durchsetzung meiner Restforderung i.H.v. *** TEUR bzw. die Übernahme dieses Mandats bei entsprechenden Erfolgsaussichten.

Für weitere Fragen zu diesem Sachverhalt stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen ***

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:

Zu den Erfolgsaussichten kann hier leider nicht abschließend Stellung genommen werden.
Dazu bedarf es der positiven Kenntnis aller relevanten Vertragsunterlagen (insbesondere des Rahmenvertrages) sowie eines erschöpfenden Mandantengesprächs.

Da Sie aber mit der *** vereinbart haben, die verbleibenden Tätigkeiten des in *** tätigen ***-Beraters nach dessen Versetzung zu übernehmen und das Projekt auch insgesamt ordnungsgemäß und termingerecht abgeschlossen haben, ist die von der ***-GmbH vollzogene Provisionskürzung alles andere als nachvollziehbar.
Die Kürzung spricht vielmehr für eine einseitige Vertragsänderung, für die es an einer Grundlage mangelt.

In Betracht des Umstands, dass mit der ***-Geschäftsführung die zusätzlich erforderlichen Arbeitstage zur ordnungsgemäßen Projektvollendung als auch die Provisionszuteilung besprochen worden sind, könnten die Aussichten der Geltendmachung der restlichen Provision als nicht von vornherein erfolglos angesehen werden.

Eine verbindliche Stellungnahme verbietet sich hier aber auch unter Haftungsgesichtspunkten, wäre zudem nicht seriös, weil bei Ihnen insoweit falsche Vorstellungen geweckt werden könnten.

Überlassen Sie mir doch einmal zunächst den Rahmenvertrag per E-Mail, ohne dass damit für Sie weitere Kosten verbunden wären.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.



Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER