Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.422
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Durchfahrtsrecht - Gewohnheitsrecht Thüringen

19.07.2018 14:22 |
Preis: 60,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Öffentliches und privates Baunachbarrecht

Ich besitze ein Grundstück in Reichmannsdorf. Dort habe ich ein eingetragenes Durchfahrtsrecht, welches mir der neue Besitzer vom Vorgrundstück ständig zustellt, und ich nicht mit meinen Fahrzeug hin komme.Das Grundstück ist inzwischen Bauland, jedoch lässt der neue Besitzer nicht mein Recht zu. Was kann ich tun?

An der anderen Seite des Grundstücks ( 1497 Quadratmeter) fahre ich seit 30 Jahren über ein anderes Grundstück, mit Genehmigung der ehemaligen Besitzerin. Diese verstarb und es ist auch ein neuer Besitzer da, welcher sein Grundstück einzäunte und ich komme nun auch auf dieser Seite nicht mehr in mein Grundstück. Kann ich hier auf Gewohnheitsrecht hoffen und klagen?

Der Besitzer des vorderen Grundstücks hat eine riesige Doppelgarage 2014 ohne meine Nachbarunterschrift gebaut. Darf er das ?
19.07.2018 | 17:33

Antwort

von


(115)
Am Mittelhafen 16
48155 Münster
Tel: 0251-203 188 06
Tel: 0176-614 836 81
Web: http://immoanwalt.nrw
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre drei interessanten Fragen, die ich gerne auf Basis der mitgeteilten Informationen wie folgt beantworte:

Zitat:
Ich besitze ein Grundstück in Reichmannsdorf. Dort habe ich ein eingetragenes Durchfahrtsrecht, welches mir der neue Besitzer vom Vorgrundstück ständig zustellt, und ich nicht mit meinen Fahrzeug hin komme. Das Grundstück ist inzwischen Bauland, jedoch lässt der neue Besitzer nicht mein Recht zu. Was kann ich tun?

Antwort: Weisen Sie den Nachbarn auf Ihr im Grundbuch eingetragenes Durchfahrtsrecht hin. Sie haben gegen ihn einen Unterlassungsanspruch gem. § 1004 BGB, den Sie notfalls vor dem örtlich zuständigen Amtsgericht einklagen können. Vor Klageerhebung ist eine letzte Aufforderung unter Fristsetzung jedoch ratsam.

Zitat:
An der anderen Seite des Grundstücks ( 1497 Quadratmeter) fahre ich seit 30 Jahren über ein anderes Grundstück, mit Genehmigung der ehemaligen Besitzerin. Diese verstarb und es ist auch ein neuer Besitzer da, welcher sein Grundstück einzäunte und ich komme nun auch auf dieser Seite nicht mehr in mein Grundstück. Kann ich hier auf Gewohnheitsrecht hoffen und klagen?

Antwort: Ja, das ist durchaus möglich. Ein gewohnheitsrechtsrechtliches Wegerecht ist dann anzunehmen, wenn innerhalb eines engeren Kreises von Betroffenen eine langdauernde, gleichmäßige tatsächliche Übung besteht, die von der Überzeugung getragen wird, zu dem Verhalten rechtlich verpflichtet zu sein. Die rechtliche Verpflichtung könnte z.B. darauf beruhen, dass hier ohnehin ein Notwegerecht besteht. Es könnte hier also durchaus örtlich geltendes Gewohnheitsrecht entstanden sein. Zumindest ist die Einzäunung ohne jegliche Kündigung Ihnen gegenüber rechtlich angreifbar. Zur Entstehung von gewohnheitsrechtlichen Wegerechten siehe bei Bedarf vertiefend den einschlägigen Beitrag des Kollegen auf dieser Plattform unter https://www.frag-einen-anwalt.de/Wegerecht-ohne-Grundbucheintrag--f66349.html

Zitat:
Der Besitzer des vorderen Grundstücks hat eine riesige Doppelgarage 2014 ohne meine Nachbarunterschrift gebaut. Darf er das ?

Antwort: Das kommt darauf an, ob es sich um ein genehmigungspflichtiges Vorhaben handelt und möglicherweise eine nötige Genehmigung nicht eingeholt worden ist, was näher - z.B. durch Anfrage beim Bauordnungsamt - zu prüfen wäre. Ferner könnten Vorschriften des Nachbarrechtsgesetzes verletzt sein, die allerdings in der Regel der Verjährung unterliegen.

Ich hoffe, dass Ihnen diese Auskunft weiterhilft. Sollte etwas unklar sein, so fragen Sie gerne nach, damit ich Sie rundum zufriedenstellen kann. Ich wünsche Ihnen in jedem Falle alles Gute und verbleibe

mit den besten Grüßen

Dr. Andreas Neumann
Rechtsanwalt



Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(115)

Am Mittelhafen 16
48155 Münster
Tel: 0251-203 188 06
Tel: 0176-614 836 81
Web: http://immoanwalt.nrw
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Baurecht, Nachbarschaftsrecht, Immobilienrecht, Wohnungseigentumsrecht, Maklerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER