Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Drucker defekt während Garantiezeit - trotzdem Garantieverweigerung?


27.04.2006 10:50 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Hallo,
wir haben einen Drucker eines nahmhaften Herstellers. Dieser Hersteller verweigert laut seinen AGB bei Benutzung von NICHT-Original Patronen seine Garantie. Man muss also immer Patronen dieses Herstellers kaufen und benutzen sonst erlischt angeblich die Garantie. Mein Händler meint, dass dies so ist. Stimmt das? Darf ich keine kompatiblen Patronen eines anderen Herstellers verwenden um meine Garantie nicht zu verlieren?
Danke und viele Grüße!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),



die Auskunft Ihres Händlers ist so pauschal nicht richtig:



Sofern Sie für das Gerät hergestellte Fremdpatronen nutzen, gibt es keinen Garantieverlust.



Nun kommt das ABER:

Dem Gerätehersteller bleibt es im Streifall nachgelassen, den Nachweis zu führen, dass der entstandene Schaden durch genau diese "Fremdpatrone" entstanden ist (z.B. Verklebung des Kopfes wegen anderer Zusammenstellung).

Kann der Hersteller diesen Nachweis führen, wobei er die volle Beweispflicht hat, entfällt die Garantie.

In diesem Fall würde Ihnen dann aber sicherlich ein Ersatzanspruch gegen den Hersteller der "Fremdpatrone" zustehen, sofern er diese Patrone für das Gerät freigegeben hat.




Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER