Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Drohung der Abschaltung einer Webseite

04.10.2018 11:13 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,
im vorliegenden Fall geht es darum, dass mein Partner als ehamliger - jetzt ausgeschiedener - Geschäftführer und Mitgesellschafter seiner Firma den Kauf einer dänischen Domain für eine Tochterfirma in Auftrag gegeben hat. Dies wurde ausgeführt und sie wird seit Jahren bei einem deutschen Anbieter gehostet. Ein Vertrag über die eine finazielle Gebühr der Domainnutzung hat nie bestanden. Die Admin Rechte liegen beim Datenschutzbeauftragten der ehemaligen Firma, mit der zur Zeit kein Einvernehmen zu finden ist. Diese Firma ist jetzt in finanziellen Schwierigkeiten und droht der dänischen Niederlassung mit Abschaltung bzw. Umleitung der Domain, falls sie nicht für einen absolut überhöhten Preis gekauft wird (4000,-€), mit Fristsetzung in Kürze. Begründung ist: Das neue Datenschutzgesetz erlaube es nicht, weiterhin eine ausländische Domain zu hosten. Die Domain ist von hoher Wichtigkeit für die Tochterfirma, hat ein sehr gutes Ranking und ist gut verlinkt und durch das Zerwürfnis ist jetzt eine Situation entstanden, die die Zukunft der Tochterfirma massiv bedroht, sollte sie gewzungen sein eine andere Domain zu nutzen.

Ich freue mich auf Ihre Antwort

04.10.2018 | 12:08

Antwort

von


(72)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511/1222458
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Maßgeblich für die Beantwortung sind hier nicht die Admin-Rechte, sondern vielmehr die Inhaberschaft der betreffenden Domain.

Die einschlägigen Rechtsverhältnisse ergeben sich aus den Formulierungen des abgeschlossenen Kaufvertrages.

Aus diesem Grund würde ich Sie bitten, den entsprechenden Kaufvertrag hier im Rahmen der Nachfrage- und Uploadfunktion hochzuladen, damit ich Ihnen eine Einschätzung geben kann.

Mit freundlichen Grüßen

Reiser
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(72)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511/1222458
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Datenschutzrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER