Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Dringend Hilfe benötigt - Mobilfunkvertrag.

06.06.2014 14:37 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Hallo erstmal,
Ich schreibe hier aus Verzweiflung, weil ich nicht mehr weiter weiß. Ich habe letzte Woche Mittwoch, den 28.05.2014 einen Mobilfunk-Vertrag unterschrieben bei uns hier in der Innenstadt/Frankfurt. Der Kollege versicherte mir allerdings, dass ich den Vertrag einwandfrei widerrufen kann, wenn ich es mir anders überlege. Er gab mir ebenfalls eine SIM-Karte Vodafone mit, die ich bisher noch nicht geöffnet habe. Es geht um einen Vodafone Vertrag für 29,99 €. Er sagte, ich soll Vodafone anschreiben, um es zu widerrufen. Als ich das tat am Freitag, schrieb mir Vodafone, dass die mir nicht weiterhelfen können, weil ich den Vertrag nicht direkt bei denen gemacht habe, sondern bei einem unabhängigen Fachhändler. Die haben mich dann weitergeleitet zum folgenden Fachhändler:

Hahn Telekom GmnH / LTE
Mittlere Friedenbach 1
35781 Weilburg Deutschland

Daraufhin habe ich diese Firma angeschrieben per Email als ich keine Rückmeldung bekam habe ich es auf deren Internetseite probiert, aber auch vergeblich. Am Montag, den 02.06.2014 rief ich dort an und die Kollegin leitete mich weiter, nachdem ich mehreren Minuten an der Leitung warten musste, ging schließlich jemand ran und legte mir ganz dreist den Hörer ins Gesicht ohne irgendwas zu sagen. Als ich im Anschluss erneut dort angerufen habe, sagte die Kollegin zu mir, ich soll es in einer halben Stunde probieren und, dass sie damit nichts zu tun hat. Ich habe dann eine Stornierung per Brief geschrieben und verschickt und gleichzeitig auch per Fax verschickt, jedoch habe ich bis heute noch keine Rückmeldung erhalten. Ich weiß, leider nicht mehr weiter zumal die 14-Tage bald um sind. Ich wäre unglaublich dankbar für jeden Ratschlag. Ich hoffe, um eine schnelle Rückmeldung, denn mir bleiben nicht mehr viele Tage.
LG
Betül

Sehr geehrter Ratsuchender,

das Rücktrittsrecht muss ausdrücklich vereinbart sein und Sie müssen diese Vereinbarung im Zweifel beweisen können.

Ein gesetzliches Rücktrittsrecht haben Sie nicht, weil Sie den Vertrag im Laden vor Ort abgeschlossen haben.

Sie müssen den Rücktritt also schriftlich erklären. Schauen Sie nach, wer als Vertragspartner auf den Unterlagen genannt ist; demgegenüber müssten Sie dann den Rücktritt erklären.

Zusätzlich sollten Sie auch die Anfechtung des Vertrages erklären, da Sie ja offenbar einem Irrtum unterlegen gewesen sind, bzw. getäuscht worden sind.

Wichtig ist der Nachweis, dass Rücktritts-/Anfechtungserklärung dort eingegangen ist. Daher nutzen Sie ein Einwurfeinschreiben.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle, Oldenburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69172 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort hat alle meine Fragen zufriedenstellend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe alle Informationen erhalten, die ich für meine Frage benötigt habe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde zügig und verständlich beantwortet. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen