Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Doppelte Haushaltsführung für BEIDE Ehepartner (sog. „dreifache“ Haushaltsführung)?


| 10.12.2008 21:06 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht



Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte,

meine Fragen beziehen sich auf das o.g. Thema:

1.)
Situation vor Heirat (vor 06/2001):
Frau R wohnt in D (Mietwhg.)- 4 km von der Arbeitsstelle in D entf.
Herr J wohnt in G (Eigenheim) - 90 km von der Arbeitsstelle in D entf.

Situation nach der Heirat (nach 06/2001):
Frau R und Herr J einigen sich auf den Hauptwohnsitz in G
Mietwhg. in D wird beibehalten und ist nun Nebenwohnung
Frau R und Herr J wohnen von Mo abend - Fr mittag in D und fahren 4 bzw. 11 km zur Arbeitsstelle in D
Fr Mittag bis Mo früh wohnen alle am Hauptwohnsitz

Hätte man hier schon eine doppelte Haushaltsführung gegenüber dem FA geltend machen können?

2.)
Situation nach 09/2005
Frau R und Herr J haben immer noch Hauptwohnsitz in G
Frau R arbeitet und wohnt weiterhin von Mo abend - Fr mittag in D
Sohn N und V gehen in die KiTa oder in eine Schule in D
Herr J arbeitet und wohnt nun von Mo abend - Fr mittag in E (390 km von G entf.)

Fr Mittag bis Mo früh wohnen alle am Hauptwohnsitz

Darf man für die Wohnungen in D UND E eine doppelte Haushaltsführung geltend machen (sozusagen eine "dreifache" Haushaltsführung)?
Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst danke ich für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte.

Zu Ihrer 1. Frage:

Wird der Hauptwohnort vom Arbeitsort wegverlegt und am Arbeitsort eine Zweitwohnung beibehalten, ist die doppelte Haushaltsführung privat veranlasst und ein Werbungskostenabzug Für Frau R grundsätzlich nicht möglich. Herr J dagegen kann Fahrtkosten und anteilige Mietkosten dagegen geltend machen.

Zu Ihrer 2. Frage:

Grundsätzlich ist eine dreifache Haushaltsführung ebenfalls möglich. Es gelten für beide Ehepartner die Regeln der doppelten Haushaltsführung. Da der Wegzug von Frau R aus D aber privat veranlasst war, dürfte eine doppelte Haushaltsführung auch nach wie vor nicht steuerlich anerkannt werden.

Nach einem Urteil des Finanzgerichts Nürnberg aus dem Jahre 1981 sind in diesem Falle jedoch zumindest die Mietkosten der Zweitwohnung als Werbungskosten anzuerkennen. Dennoch wird dies von vielen Finanzämtern abgelehnt.

Bitte haben Sie Verständis, dass dieses Angebot nur einer ersten Einschätzung der Rechtslage dient und eine individuelle anwaltliche Beratung grundsätzlich nicht ersetzen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers 10.12.2008 | 22:48


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?