Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Doppelbesteuerung Hausverkauf in Großbritannien

28.04.2018 07:25 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Zusammenfassung:

DBA Großbritannien

Guten Tag,

ich habe eine kurze und einfache Frage. Ich bin Italienerin, mit einem Deutschen vereiratet und in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig. Ich möchte jetzt mein Haus in England (gekauft 2009, selber benutzt bis dem Umzug nach Deutschland in 2012, seitdem vermietet) verkaufen.

Der Gewinn wird in Großbritannien versteuert (Capital Gain Tax). Verstehe ich das Doppelbesteuerungsabkommen richtig, dass deswegen die Einkünfte in Deutschland nicht zu besteuern sind?

Vielen Dank.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


ja, der Gewinn wird in England verteuert. Das ist im Art. 13 DBA Deutschland/GB geregelt:
"Artikel 13
Gewinne aus der Veräußerung von Vermögen
(1) Gewinne, die eine in einem Vertragsstaat ansässige Person
aus der Veräußerung unbeweglichen Vermögens im Sinne
des Artikels 6 erzielt, das im anderen Vertragsstaat liegt, können
im anderen Staat besteuert werden"

Quelle:
https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/Internationales_Steuerrecht/Staatenbezogene_Informationen/Laender_A_Z/Grossbritannien/2010-11-23-Grossbritannien-Abkommen-DBA-Gesetz.pdf;jsessionid=0D5D0155681BF153BB5BA0DC20C3D319?__blob=publicationFile&v=3

Ihre Staatsangehörigkeit spielt dabei keine Rolle, wichtig ist nur Ihre Ansässigkeit (in D) und der Belegenheitsort (GB).

NUR Hinweis (da nicht Gegenstand der Anfrage): evtl. wird dieser Gewinn bei der Berechnung der deutschen Steuersatzes berücksichtigt (Progressionsvorbehalt). S. Hier
https://de.wikipedia.org/wiki/Progressionsvorbehalt

https://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Steuerinfos/Steuerberechnung/Progressionsvorbehalt/

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rückfrage vom Fragesteller 28.04.2018 | 11:12

Sehr geehrte Frau Zelinskij-Zunik,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort, die meinen Anliegen allerdings nicht löst. Dass der Gewinn in England versteuert wird, weiss ich. Nicht sicher bin ich, ob der Gewinn auch in Deutschland versteuert wird, weil ich hier unbeschränkt steuerpflichtig bin, oder ob das Doppelbesteuerungsabkommen dies verhindert und der Gewinn dann ausschließlich in England versteuert wird (abgesehen von der eventuellen Berücksichtigung beim Progressionvorbehalt).

Ich hoffe, meine Frage ist nun klarer und bedanke mich für Ihren weiteren Auskunft.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 28.04.2018 | 12:48

...ja, Ihr Gewinn wird nur in England versteuert.
Freundliche Grüße aus München
Zelinskij

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89519 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Auf Basis der Ausgangssituation haben wir eine konkrete Einschätzung mit möglichen Lösungsvorschlägen erhalten. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde ausführlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und umfangreiche, schlüssige Beantwortung meiner Fragen. Sehr freundliche Kommunikation. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER