Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Doppelbesteuerung Brasilien

| 03.05.2011 17:02 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frau ist aus Brasilien und hat seit dem Jahr 2011 Ihren 1. Wohnsitz in Deutschland und ist damit in der BRD steuerpflichtig.

Sie hat in Brasilien ein Wertpapierkonto und bezahlt dort zwischen 15 und 21,5 % Steuern auf die Einkünfte aus dem Kapitalvermögen.

Es gibt seit 2006 kein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der BRD und Brasilien.

Nun zu meiner Frage:
Muss meine Frau in der BRD die Gewinne aus Kapitalvermögen nochmals versteuern?
Wenn ja, wird der Teil, der in Brasilien bezahlten Steuern, in der BRD angerechnet?

Mit freundlichen Grüßen

03.05.2011 | 20:05

Antwort

von


(416)
Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Das deutsche Steuerrecht geht mangels DBA mit Brasilien vom Prinzip des Welteinkommens aus. Dies bedeutet, dass in Deutschland all Einkommen weltweit versteuert wird, auch wenn dieses im Ausland schon einmal versteuert wurde.

Maßnahmen zur Vermeidung dieser Doppelbesteuerung bestehen jedoch in § 34c EStG , der vorsieht, dass die im Ausland bezahlte Steuer auf das deutsche angerechnet wird. Die ausländische Einkünften sind im Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung zu deklarieren.

Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.
Mit freundlichen Grüßen.


Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.
Fachanwalt für Migrationsrecht

Bewertung des Fragestellers 05.05.2011 | 19:09

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Der Anwalt hat meine Frage sachgemäß beantwortet.
Wichtig war für mich der angehängte Paragraph §34c EStG.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 05.05.2011
4,8/5,0

Der Anwalt hat meine Frage sachgemäß beantwortet.
Wichtig war für mich der angehängte Paragraph §34c EStG.


ANTWORT VON

(416)

Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Fachanwalt Migrationsrecht