Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Dolmetscher bei Standesamtstermin


31.10.2015 22:05 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.


Zusammenfassung: Hinzuziehung eines Dolmetschers bei der Erklärung über Namensänderung


Nach unserer Hochzeit hat meine kolumbianische Frau ihren ursprünglichen Namen behalten, da wir Probleme mit nicht übereinstimmenden Familiennamen auf den Ausweisdokumenten bei Einreise/ Ausreise vermeiden wollten.

Die einzige Ansprechpartnerin auf dem örtlichen Standesamt hat uns schon bei der Vorbereitung auf die Hochzeit das Leben schwer gemacht und u.a. stets auf einem Dolmetscher bestanden. Dies ist jetzt auch für die Änderung des Familiennamens wieder der Fall. Meine Frau hat seit Mitte des Jahres mittlerweile einen Sprachkurs mit Niveau B2 absolviert.

Ist dies ein übliches Vorgehen für die Änderung des Nachnamens? Kann nicht der deutsche Ehepartner im Notfall übersetzen?
Wie können wir gegenüber dem Standesamt argumentieren, das ein Dolmetscher für eine solchen Akt und auch aufgrund der mittlerweile vorhandenen Sprachkenntnisse nicht mehr notwendig ist?

Danke.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Ist dies ein übliches Vorgehen für die Änderung des Nachnamens?

Die Änderung des Familiennamens erfolgt durch persönliche Erklärung. Der Beamte stellt selbst fest, ob die erklärende Person der deutschen Sprache für die Erklärung und das Verstehen deren Folgen ausreichend mächtig ist. Wenn Ihre Ehefrau Stufe B2 hat, kann sie nachweislich:
„ … die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben", (Quelle: http://www.fremdsprachen-lev.de/sprachkurse-niveaustufen).
Diese Kenntnisse sind völlig ausreichend für die Abgabe der besagten Erklärung, es sei denn der Beamte hat Anhaltspunkte, dass Ihre Frau doch nicht alle, was dort gesagt wird versteht. Aber automatisch, einen Dolmetscher bei Ausländern zu verlangen, geht es nicht.
2. Kann nicht der deutsche Ehepartner im Notfall übersetzen?
Wenn Ihre Frau doch nicht alles versteht, können Sie nicht übersetzen, wenn Sie keinen beeidigten Übersetzer/Dolmetscher sind.

3. Wie können wir gegenüber dem Standesamt argumentieren, das ein Dolmetscher für eine solchen Akt und auch aufgrund der mittlerweile vorhandenen Sprachkenntnisse nicht mehr notwendig ist?
So wie ich oben beschrieben habe, Sie können den Text dem Beamten auch zeigen.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER