Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Dokumente


03.12.2007 13:53 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Joachim



Welche Dokumente benötigt man in Bayern, für

1. eine Eheschließung



2. Eine Verpartnerung



Vielen Dank.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihe Fragen:

1.
In der Regel genügen folgende Unterlagen, wenn Sie
beide noch nicht verheiratet waren bzw. noch keine eingetragene Lebenspartnerschaft begründet hatten und volljährig und Deutsche ohne Auslandsbezug sind:

•Neue beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch der Eltern (nicht älter als 6 Monate)

•Aufenthaltsbescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich bei der Einwohnermeldestelle des Hauptwohnsitzes. Neu ausgestellte Abstammungsurkunden gemeinsamer Kinder

•Gültiger Reisepass oder Personalausweis

•Einen Nachweis für Ihre Berufsbezeichnung (deren Eintragung in die Personenstandsbücher zwingend vorgeschrieben ist) benötigen Sie, wenn ein besonderes Verfahren zur Führung der Bezeichnung berechtigt

•Einen Nachweis über geführte akademische Grade, wenn diese eingetragen werden sollen

•Bargeld für Gebühren

Wenn Sie bereits verheiratet waren:

•eine neu ausgestellte Abstammungsurkunde
•Ein urkundlicher Nachweis über die Auflösung der letzten Ehe, zusätzlich zur unmittelbar vorangegangenen Ehe müssen Sie alle früheren Ehen und die Art ihrer Auflösung angeben

2.

Für die Lebenspartnerschaft gelten die gleichen Anforderungen.

Ich hoffe, Ihre Fragen hilfreich beantwortet zu haben und stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen



Christian Joachim
-Rechtsanwalt-

www.rechtsbuero24.de

Nachfrage vom Fragesteller 04.12.2007 | 18:28

Vielen Dank für Ihre Antwort. Hier eine Nachfrage zur "Abschrift aus dem Familienbuch."

Das Familienbuch liegt ja am Wohnsitz der Eltern. Ist dort diese Abschrift
-ohne Einverständnis und
-ohne Wissen der Eltern zu erhalten?

Danke.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.12.2007 | 10:27

Sehr geehrter Fragesteller,

ein Einverständnis oder Wissen der Eltern ist nicht notwendig.

Mit freundlichen Grüßen


Christian Joachim
-Rechtsanwalt-


www.rechtsbuero24.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER